Wieso Sonnenschutz so wichtig ist & auf was dabei zu achten ist

Donnerstag, 18. Juli 2019



Anzeige

Früher habe ich als kleines Kind das Eincremen gehasst, wenn meine Eltern mich am Meer mit Sonnenschutz eincremen wollten. Ich habe dann laut gebrüllt. Ich fand das ölige Hautgefühl unangenehm. Es dauerte etliche Minuten bis das Ganze endlich mal eingezogen war. Ich verstand damals nicht wie wichtig der Sonnenschutz für die Haut ist und empfand es einfach nur als Last. In der Kindheit bekam ich mal den ein oder anderen Sonnenbrand, was in den jungen Jahren natürlich fatal ist. Denn die Haut speichert dieses Ereignis ein ganzes Leben. Zudem steigt das Risiko an Hautkrebs zu erkranken. Mittlerweile hat sich das Sortiment an Sonnenschutz-Produkten enorm erweitert. Nicht nur die Auswahl ist größer, auch die Qualität hat sich in den letzten 35 Jahren erheblich verbessert. In diesem Beitrag möchte ich auf meine liebsten Sonnenschutz-Produkte eingehen. Einige der vorgestellten Produkte findet ihr online in der Shop Apotheke. Dort bestelle ich sehr gerne. Die Lieferung erfolgt innerhalb zwei Werktagen. Auch ist die Auswahl der Produkte bzw. Marken echt toll! Man findet bei der Shop Apotheke nicht nur sehr bekannte Marken, sondern auch Produkte wie für die Schwangerschaft, für das Baby wie Windeln oder Babynahrung. Produkte für die ganze Familie rund um die Gesundheit und das Wohl findet man dort. Zudem möchte ich auch darauf eingehen wie wichtig Sonnenschutz für unsere Haut ist. Auch möchte ich in diesem Beitrag deutlich machen, was viele beim Sonnenschutz falsch machen. 



Die unterschätzte Gefahr der Sonne
Nicht nur als Kind war mir nicht bewusst, wie gefährlich die Sonne ist, sondern auch als Jugendliche. Oft habe ich mich gar nicht eingecremt und habe mich im Freibad einfach rösten lassen wie ein Toast. Da ich von Natur aus sehr schnell braun werde, habe ich gedacht, dass ich ohne Sonnenschutz noch schneller braun werde. Braun ist schließlich im Sommer Trend. Eine schöne gebräunte Haut steht für Attraktivität und Gesundheit. So, zumindest dachte ich. Dass die Haut sich nur bräunt als Abwehrmechanismus, damit UV-Strahlen nicht tiefer in die Haut eindringen können, um Sonnenschäden zu vermeiden, war mir nicht bewusst. Jahre später hatten sich aus braunen Leberflecken, schwarze gebildet. Der Gang zum Hautarzt war unumgänglich und ich musste mich einer OP unterziehen.
Sonne ist natürlich aber auch wichtig. Der Mensch kann nämlich das körpereigene Vitamin D nicht bilden. Vitamin D ist wichtig für gesunde Knochen und ist zudem an verschiedenen Prozessen im Körper beteiligt. 

Eincremen - aber richtig!
Wenn man an Sonnencreme denkt, denken wir an Urlaub. Doch die Sonne ist nicht nur am Strand vorhanden, sondern auch im Park, am See etc. Die Sonne ist einfach überall. Deshalb gilt, dass man sich immer eincremen muss, sobald die Sonne ins Spiel kommt.
Beim Sonnenschutz ist der Lichtschutzfaktor wichtig. Dieser sollte mindestens bei 30 liegen. Wichtig ist, dass der Hauttyp, unabhängig von der Bräune, ein Leben lang gleich bleibt und deshalb auch immer den gleichen Lichtschutzfaktor benutzen sollte. Außerdem ist der Hauttyp entscheidend. Hat man eine trockene Haut, benutzt man lieber eine reichhaltiger Creme. Bei fettiger Haut greift man zur ölfreien Produkten.
Zum Eincremen des gesamten Körpers benötigt man ca. 3 Esslöffel. Zu beachten ist, dass man sich mindestens eine halbe Stunde vorher eincremen sollte, bevor man sich in die Sonne legt. Auch sollte man sich immer nach dem Schwimmen oder Sport neu eincremen, da sonst der Sonnenschutz nicht mehr vorhanden ist. 

Wie lange kann ich in der Sonne bleiben?
Das hängt von dem Hauttyp und von der Höhe des Lichtschutzfaktors ab. In der Regel gilt, je höher der Lichtschutzfaktor, desto länger kann man auch in der Sonne bleiben. So kann man zum Beispiel bei Lichtschutzfaktor 20, 200 Minuten in der Sonne bleiben. 
Tipp: Nie direkt der prallen Sonne aussetzen, sondern sich zusätzlich schützen mit Sonnenbrille und Hut. Auch im Schatten kann man braun werden. Die Bräune hält dann sogar länger, wenn man langsam braun wird. 

Meine liebsten Sonnencreme-Produkte
Im Folgenden seht ihr meine liebsten Produkte für den Sommer:

Die CC Creme von Eucerin mag ich sehr gerne. Sie schenkt meiner Haut nicht nur eine leichte Farbe, sondern beinhaltet auch LSF 50! Ich trage über die CC Creme meistens noch Puder, Rouge und Mascara und fertig ist mit Tages-Make-up

Auch Babys brauchen Sonnenschutz. Hier nehme ich natürlich den höchsten LSF den es gibt. Das Produkt ist speziell für empfindliche und schutzbedürftige Kinderhaut entwickelt worden

Nicht nur im Sommer ist Sonnenschutz wichtig, auch im Winter sollte man Cremes benutzen, die LSF enthalten. Denn die UV-Strahlen sind auch im Winter vorhanden. 

Die Sonnenschutz-Gelcreme von Dermasence zieht schnell ein und hinterlässt kein klebriges Gefühl. 


Kommentare:

  1. Being sun safe is super important. Thank you so much for sharing this information!
    the-creationofbeauty.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich wusste gar nicht, dass Eucerin auch einen Sonnenschutz hat, das finde ich ja super! Ich nehme immer die Anti-Aging Creme zusammen mit dem Kollagen von Vitaminexpress.org/ ein und bin begeistert von der Firma, weil meine Haut richtig schön strahlt. Ich werde mir für den Sommerurlaub auch den Sonnenschutz von Eucerin holen, danke dir für den Tipp!

    Janine

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -