Tipp: HiPP Babysanft Windeln - Neuheit im Babyregal

Mittwoch, 20. März 2019


Anzeige

Bevor ich ein Baby hatte, habe ich mir über Windeln nie Gedanken gemacht, wozu auch? Heute sind sie mein täglicher Begleiter. Für ein Baby braucht man alles Mögliche an Erstausstattung von Nahrung, Cremes bis hin zu den Windeln. Neben der Babynahrung sind die Windeln mit die wichtigsten Dinge, die ein Baby braucht. Windeln sind nicht nur einfach Windeln, sondern es gibt auf einige Dinge zu beachten. Ich habe die neuen HiPP Babysanft Windeln für euch getestet, welche es ab 01.04.2019 zu kaufen geben wird.


Bis ich die richtigen Windeln für mich entdeckt habe, musste ich einige ausprobieren. Denn nicht jede Windel ist gleich und hat Qualitätsunterschiede.

Meine bisherigen Erfahrung mit anderen Windeln
Als Lena geboren wurde, habe ich Windeln benutzt, die chemisch gerochen habe. Zudem waren sie etwas kratzig auf der Haut. Das größte Manko war jedoch, dass sie das Volumen des Pipis nach wenigen Stunden nicht mehr auffangen konnten. Am nächsten Morgen kam dann die böse Überraschung. Die Schlafanzughose war komplett durchnässt und ging sogar durch den Schlafsack! Lena schläft schon seit ihrer Geburt die Nacht durch. Ich möchte sie darum ungern wecken, um sie zu wickeln. Aus diesem Grund sollte eine Windel mindestens 12 Stunden saugfähig bleiben. Wer möchte schließlich auch schon nachts gerne geweckt werden? Ich habe das ein paar Mal gemacht. Danach war das Geschreie groß und an Einschlafen nur noch sehr schwer zu denken. Mir war schnell klar, dass eine Lösung her muss und die hieß, weiter Windeln zu testen. Ich war darum sehr gespannt auf die neuen HiPP Windeln. Konnten sie endlich meine Anforderungen erfüllen?


Meine Erfahrung mit den Windeln von HiPP

Hübsches Design

Als erstes positiv ist mir das hübsche Design aufgefallen. Die Windeln sind vorne und hinten mit bekannten Tierchen, Herzchen und Blümchen der Marke bedruckt. So macht Windeln wechseln direkt mehr Spaß. Weiter positiv ist, dass die Windeln extra weich und atmungsaktiv für empfindliche Haut konzipiert wurden. Dank des Verzicht auf Lotion, Chlor und Parfum sollen Hautirritationen minimiert werden. Die Weichheit der Windeln spürt man direkt, wenn man sie anfasst. Kein Vergleich zu den anderen Windeln, die ich vorher ausprobiert habe.


Geruch & Passform
Es gibt Windeln, die riechen nach einiger Tragezeit oft nach alten Pipi. Das kann ich von den Babysanft Windeln nicht behaupten.
Gut gefällt mir auch der Größenindikator. Damit die Windel auch optimal dem Kind passt, wird neben dem Gewicht, auch die Konfektionsgröße angezeigt. Größe 4 entspricht somit laut der Verpackung eine Konfektionsgröße von 74-92 kg. Lena trägt Größe 4 und trägt im Moment eine Kleidergröße von 74/80. Größe 4 passt ihr wie angeschneidert. Zudem gibt der Größenindikator, eine Art Messlatte, am Bund ebenfalls eine Hilfestellung. Er zeigt an, wenn die Windel zu klein oder zu groß ist.


Folgende Größen sind erhältlich 
Größe 1: Newborn (Gewicht 2-5 kg, Konfektionsgröße 50-56) 
Größe 2: Mini (Gewicht 3-6 kg, Konfektionsgröße 56-68) 
Größe 3: Midi (Gewicht 6-10 kg, Konfektionsgröße 62-80) 
Größe 4: Maxi (Gewicht 8-14 kg, Konfektionsgröße 74-92) 
Größe 5: Junior (Gewicht 11-17 kg, Konfektionsgröße 86-104) 


Saugfähigkeit
Über Nacht werden die Windeln über mehrere Stunden getragen, da Lena durchschläft. Die Saugfähigkeit der Hipp Windeln ist super! Selbst nach über 12 Stunden blieb alles trocken und nichts ging durch! Endlich muss ich mein Kind nicht mehr in der Nacht zum Windeln wechseln wecken.


Schaut übrigens unbedingt mal auf der HiPP Webiste vorbei. Dort erfahrt ihr einige Informationen, die echt hilfreich sind. So zum Beispiel wie man richtig wickelt oder was bei einem wundem Po zu tun ist. Zudem gibt es dort ein tolles Gewinnspiel zum Windeltortendesigner.





1 Kommentar:

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -