DIY Disney Tonies selber machen

Freitag, 8. März 2019


Schon lange gab es kein DIY mehr auf meinem Blog. Es wird also wieder höchste Zeit. 
Die Tonies werden im Moment mega gehypt. Am Anfang konnte ich den Hype gar nicht nachvollziehen. Jetzt, wo ich selbst eine Toniebox besitze, kann ich den Hype voll verstehen. Allein schon die Figuren wecken die Sammelleidenschaft. Endlich keine nervigen CDs mehr, die überall umher fliegen und durch Kinderhände verkratzen können. Ich, selbst als Erwachsene habe durch die Tonies meine Leidenschaft zum Geschichtenhören wieder entdeckt. Mein Kind ist zwar erst ein halbes Jahr alt, aber sie liebt es jetzt schon sich durch die Geschichten und Lieder berieseln zu lassen. Schade finde ich, dass es noch keine Disney-Tonies gibt. Und genau aus diesem Grund gibt es jetzt dieses DIY.




Von Bullyland gibt es so tolle Disney-Figuren. Aber auch von zahlreichen anderen Marken. Ich habe noch einige Figuren zu Hause, die ich nach und nach bearbeiten werden. Das Erstellen der Disney-Tonies klappt ganz einfach und schnell.

Und das benötigt ihr für eure Disney-Tonies
  • Magnete
  • Heißklebepistole oder guten Bastellkleber
  • Hörspiele als MP3 etc.
  • Disney Figuren
  • Bohrmaschine
  • Heißes Wasser oder Backofen
  • Kreativtonie
  • Pinzette
  • Evtl. Spachtelmasse


1. Schritt
Als erstes benötigt ihr einen Kreativtonie, egal welchen. Ich habe den Babyjungen benutzt. Ihr könnt ihn in kochendes Wasser legen oder in den Backofen. Ich empfehle den Backofen. Liegt nämlich der Kreativtonie zu lange im Wasser, kann es passieren, dass das Wasser den Chip erreicht und kaputt geht. Bei 200 Grad habe ich den Tonie für ca. 6 Minuten erhitzt. Wichtig ist, die ungefähre Zeit einzuhalten. Ist der Kreativtonie nicht richtig angeschmolzen, lässt sich der Chip nur mühsam entfernen.


2. Schritt
Bei dem Baby habe ich das Gesicht mit einem Messer abgenommen. Direkt dahinter befindet sich der Chip, den ihr mit einer Pinzette lösen könnt.


3. Schritt
Anschließend nehmt ihr eure gewünschte Disney-Figur und bohrt ein kleines unten rein. Wichtig ist hierbei, dass ihr das Loch nicht zu tief und nicht zu breit bohrt, sodass ihr der Chip nicht rutschen  oder sogar in die Figur reinfallen kann. Achtet darauf, dass der Chip nicht höher als 3 cm eingebaut werden darf, da ihn sonst die Toniebox nicht mehr erfassen kann.

Ist das Loch weder zur groß oder zu tief, steckt der Chip bombenfest

4. Schritt
Die Toniefiguren besitzen neben dem Chip, wo die Musik und Geschichten geladen werden, zusätzlich ein Magnet, damit sie auf der Toniebox haften können. Hier habe ich mir einfache Magneten bei Amazon geholt. Die Auswahl ist riesig. Ihr könnt auch kleinere Magnete holen und diese in die Figur reinbauen, indem ihr weitere Löcher in die Figur bohrt. Die Löcher kann man dann mit einer Spachtelmasse wieder schließen und diese wieder farblich der Figur anpassen.

Hier hat der Tonie schon seine Magneten an den Füssen

5. Schritt
Im letzten Schritt bespielt ihr euren neuen Disney-Tonie. Der Ablauf ist der gleiche wie bei einem Kreativtonie. Ich habe mir hierzu den Vaiana Film-Soundrack heruntergeladen, passend zur Figur. Nun seid ihr auch schon fertig und euer Disney-Tonie ist einsatzbereit.





Der Beitrag ist nicht gesponsert, kein PR-Sample

1 Kommentar:

  1. Das ist echt eine coole Alternative im Gegensatz zu normalen CDs. Ich hätte das richtig cool gefunden, hätte ich das in meiner Kindheit gehabt.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -