Veränderungen auf Glam & Shine - Beautyblogs sind out

Samstag, 5. Januar 2019


Mit einem neuem Jahr gehen auch meist Veränderungen einher. Auf dem Blog wird es darum eine kleine Veränderung geben, welche für euch zum Positiven ist.
Ich möchte nämlich mehr bloggen, dafür aber weniger schreiben. Wie ich mir das Ganze vorstelle und, warum ich zu diesem Entschluss gekommen bin, das erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Seitdem Instagram und Youtube immer populärer werden, sterben die Blogs quasi aus. Selbst ganz große deutsche Beauty Blogger bloggen nicht mehr, die sonst jahrelang gebloggt habe. Das finde ich unheimlich schade.
Besonders Instagram hat in den letzten zwei Jahren an Popularität zugenommen. Statt lange Texte zu lesen, kommuniziert man nun alles in Bildern mit kurzen Texten. In weniger als 1 Minute erfährt man so z. B. alles über ein Produkt. Wozu also noch Blogs lesen, wenn man alles durch Instagram erfährt? Blogs bieten dagegen aber den Mehrwert alles ausführlicher darzulegen.Nur was bringt es, wenn der überwiegende Teil nur noch die Texte überfliegt und sich lieber nur Bilder anschaut und das Fazit durchliest. Hinzu kommt, dass man durch die langen Texte ewig lange an einem Blogpost sitzt und dadurch weniger veröffentlicht. Das hat den Nachteil, dass man so nicht alle Neuheiten direkt zeigen kann wie das in Instagram der Fall ist. Eine Review über einen neuen Lippenstift, den es schon seit vier Wochen im Handel zu kaufen gibt, interessiert nicht mehr wirklich jemanden.
Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, jeden Tag einen Blogpost zu veröffentlichen. Allerdings mit dem Unterschied, dass die Texte deutlich kürzer ausfallen werden, dafür aber mehr Bilder. Dadurch seit ihr stets auf dem aktuellsten Stand, was die Neuheiten angeht.

Insgesamt ist es eine interessante Entwicklung. Früher waren Blogs die Trends. Jeder hat fast Blogs gelesen. Ich erinnere mich noch gerne an das Jahr 2009 zurück als die Blogs wie Pilze aus den Boden schossen. Mittlerweile ist der umgekehrte Weg zu beobachten. Auch fällt mir auf, dass Blogger kaum noch auf Events eingeladen werden. Stattdessen sieht man vermehrt Youtuber oder Instagram Fashionblogger auf Events. Eigentlich schon schade, aber die Welt dreht sich nun mal weiter und verändert sich ständig. Um selbst nicht stehen zu bleiben, muss man mit dieser Entwicklung mitgehen. 

Ihr könnt euch von nun an also jeden Tag auf einen Blogpost freuen :)




Kommentare:

  1. I think you are very right about blogs not being trendy anymore. A lot of people go to Instagram and whatnot for quick bits of information. That being said...I love reading blogs! I love the detailed information and the personal touches that so much of social media seems to miss.
    the-creationofbeauty.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Fantastic post!
    Kisses :)

    https://elenabienvenido.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Moni,

    ich finde es auch sehr schade, wie sich das ganze in den letzten Jahren entwickelt hat. Ich habe meine Leidenschaft zum Bloggen auch durch das Lesen von Blogs entwickelt, leider viel zu spät. Umso mehr macht es mich traurig zu sehen, dass ich "umsonst blogge". Es macht mir immer noch Spass, aber wie du schon festgestellt hast, gibt es leider nicht mehr viele Menschen, die Blogs noch lesen.
    Ich finde es eigentlich besser, hier auf meinem Blog meine Meinung zu Produkten zu schreiben als auf Instagram, weil ich 1. mehr und ausführlicher schreiben kann und 2. mir das Schreiben mit der Tastatur am PC leichter fällt als auf´m Smartphone.
    Ich lese immer noch gerne Blogs, leider sind auch meine Lieblingsblogs mittlerweile nicht mehr vorhanden, bis auf paar wenige.
    Ich hoffe, dass es trotzdem nicht ganz aussterben wird und wir weiterhin unsere Blogs behalten können.

    Liebe Grüße

    Elcin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein langes Feedback. Jep, zudem sieht man Instagram auch kaum Tragebilder, dann eher auf dem Blog. Wie heißt denn dein Blog? Dann schaue ich da gleich mal vorbei.
      Ich finde auch, dass wir Blogger viel mehr zusammenhalten müssten, um gegen Instagram und Co. anzukommen. Leider denkt da aber nur jeder an sich

      Löschen
    2. https://beautyfreak55.blogspot.com/

      Das ist der Link zu meinem Blog. Ich blogge leider nicht mehr so oft, weil ich auch 2 Kinder habe aber ich denke, ich werde nie wirklich damit aufhören (außer ich bin 50 :P)
      Die Tragebilder auf Instagram sind meistens mit dem Smartphone aufgenommen, sodass sie nicht so gut sind wie auf den Blogs, aber das reicht wohl den meisten trotzdem aus.
      Ich finde es schade, wie bequem unsere Gesellschaft geworden ist, dass man sogar "zu faul zum Lesen" ist (sorry wenn es etwas hart klingt), aber allein das ist ja der Grund, warum keiner mehr Blogs liest.
      Wie gesagt, ich lese immer noch gerne Blogs, leider gibt es eben meine Lieblingsblogger nicht mehr. Aber wer weiß, was die Zukunft noch mit sich bringt.

      Liebe Grüße

      Elcin

      Löschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -