Schimmelbefall im Babyschlafzimmer – Was nun?

Dienstag, 17. Dezember 2019



Anzeige

Heute möchte ich eine Geschichte mit euch teilen, die alles andere als erfreulich ist, aber zum Glück ein gutes Ende gefunden hat. Das Thema ist ein sehr wichtiges und betrifft mehr Menschen als man denkt. Daher hoffe ich, dass meine Erfahrungen auch anderen helfen können.

Auf dem Bild war ich hochschwanger und voller Stolz, dass endlich meine Möbel geliefert wurden. Das Babybettchen fehlte aber zu diesem Zeitpunkt noch. Vorher sah das Zimmer einfach nur schrecklich aus. Die Möbel von meinem Bruder haben mir gar nicht gefallen.

Wie ihr vielleicht wisst, war ich letztes Jahr schwanger mit meiner Tochter Lena. Das damals anstehende Projekt: Aus dem ehemaligen Ankleidezimmer sollte ein schönes Babyzimmer werden. Der Weg dahin würde nicht ganz einfach sein, denn das Ankleidezimmer war bislang vernachlässigt worden und ziemlich vollgestellt – unter anderem mit alten Möbeln, die ich von meinem Bruder übernommen hatte. Es half alles nichts: Der Raum musste komplett leergeräumt werden, bevor es an die Renovierung und Neueinrichtung gehen konnte. Da ich als Schwangere natürlich nicht schwer heben durfte, half mir ein guter Freund. Viel Zeit hatten wir nicht, denn schon bald sollten die Möbel für das neue Babyschlafzimmer geliefert werden. Erfreulicherweise kamen wir gut voran, sodass den Renovierungsarbeiten nichts mehr im Wege stand. Eigentlich. Denn hinter einem der letzten Möbelstücke entdeckten wir an der Wand einen großen Fleck in den Farben Grün, Rot und Schwarz. Zudem war die Stelle total feucht. Der Fall war leider eindeutig: Die Wand war massiv von Schimmel befallen. Nur konnte sich niemand von uns erklären, was die Ursache hierfür war. Noch weniger wussten wir, wie lange das Problem schon bestand. Denn wer begutachtet schon regelmäßig die Wand hinter seinen Schränken? Ich jedenfalls nicht. Zumal ich gar nicht die Kraft gehabt hätte, die Schränke zu verschieben.

 Wie leer das Zimmer da noch aussah, hehe

Soviel war klar: Der Schimmel musste so schnell wie möglich entfernt werden. Und es brauchte einen Fachmann, der genau weiß, was zu tun ist. Fündig geworden bin ich auf gelbeseseiten.de . Nach Eingabe des Suchbegriffs „Schimmelpilzbeseitigung“ habe ich ganz unkompliziert und schnell eine Liste von Unternehmen in meiner Nähe erhalten, die mir bei meinem Problem weiterhelfen können. Ich war sehr erleichtert, dass der von mir kontaktierte Fachmann bereits am nächsten Tag vorbeikommen konnte. Zuerst musste die Ursache für den Schimmelbefall gefunden werden. Denn eine Behandlung der betroffenen Stelle allein ist nicht ausreichend. Der Schimmel würde nach kürzester Zeit wiederkommen. In unserem Fall war die Quelle des Übels eine undichte Stelle auf dem Dach, die durch unsachgemäße Arbeiten am Kamin entstanden war. Dies hatte dazu geführt, dass seit ungefähr drei Jahren ungehindert Wasser ins Haus eindringen konnte. Kein Wunder also, dass die Wand so aussah. Ich möchte mir nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn der Schaden bis heute unentdeckt geblieben wäre. Denn Schimmel birgt ernstzunehmende gesundheitliche Risiken für den Menschen – insbesondere, wenn man dauerhaft davon umgeben ist. Zudem sind Kinder und ältere Menschen noch anfälliger für Krankheiten, die durch Schimmelsporen ausgelöst werden können. Zum Glück sind wir dieser Gefahr jetzt nicht mehr ausgesetzt. Nachdem der Fachmann die Ursache gefunden hatte, ging es an die professionelle Behebung des Problems: Die undichte Stelle im Dach wurde repariert und der Schimmel an der Wand komplett entfernt. Mit einem Trocknungsgerät erfolgte anschließend eine komplette Entfeuchtung der Wand. Zu guter Letzt konnte die ehemalige Problemstelle behandelt und tapeziert werden.



So sah der Schimmelbefall aus. den wir vor der Renovierung an einen der Zimmerwände entdeckt hatten. Die Flecken leuchteten in verschiedenen Farben und waren feucht.

Auch wenn ich diese Episode während meiner Schwangerschaft sicherlich nicht gebraucht hätte, bin ich doch sehr froh, dass wir den Schimmelbefall entdeckt haben und das Problem dauerhaft behoben werden konnte. Und das Beste: Die Arbeiten gingen so reibungslos und schnell vonstatten, dass sie sogar noch vor Lieferung der neuen Möbel abgeschlossen waren. Mit der Gewissheit, dass nun alles in Ordnung ist, hat das Einrichten des Babyzimmers auch gleich doppelt so viel Spaß gemacht.

Und so sieht es heute aus :) - Schimmelfrei

Hilfreiche Informationen und Tipps zur Schimmelbeseitigung und -vorbeugung sowie zu weiteren wichtigen Themen findet ihr in den Online-Ratgebern von Gelbe Seiten .
Übrigens: Gelbe Seiten gibt es nicht nur online , sondern auch als App . So seid ihr immer bestens gerüstet, wenn ihr schnell professionelle Hilfe braucht. #ichfindsgelb 


Kommentare:

  1. Schimmelbefall ist nie schön, aber sehr gut, dass es euch früh genug aufgefallen ist.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  2. wir hatten auch mal Schimmel in unserer Wohnung, ohne es zu bemerken. Mn merkts dann gesundheitlich

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -