Nivea Rossenwasser Hautpflegeserie unter die Luppe genommen

Donnerstag, 12. September 2019


Von Nivea gibt es eine neue Pflegeserie, die mich direkt angesprochen hatte. Bisher wurde ich jedoch in der Vergangenheit öfters von den Nivea Produkten enttäuscht, da ich die Inhaltsstoffe nicht vertragen habe. Der neuen Serie wollte ich jedoch eine Chance geben und habe die Produkte für euch genausten unter die Lupe genommen. Halten die Produkte ihr Werbeversprechen und wie sieht es mit den Inhaltsstoffen aus? Das erfahrt ihr alles in diesem Beitrag.


Inhaltsstoffe

Nivea Reinigungsmilch & Toner: Direkt an zweiter Stelle steht Alcohol Denat. Nicht gerade förderlich, wenn man eine sensible Haut hat. Alcohol in Kosmetika sollte generell vermieden werden, da es auf die Haut zellschädigend wirkt. Natürlich kommt es auch auf die Häufigkeit der Verwendung an. Da Alkohol Denat aber direkt an zweiter Steller steht, dürfte dieser Inhaltsstoff reichlich vertreten sein. Ein paar Stellen weiter ist wieder Alcohol aufgeführt.
Zudem ist BHT enthalten, welches nicht reizarm ist, sondern eher die Haut irritiert. An letzter Stelle findet man Parfum. Parfum hat meiner Meinung nach nichts in einer Pflege zu suchen, da sie der Haut keinen Nutzen gibt. Da dieser Inhaltsstoff aber an letzter Stelle steht, dürfte das noch vertretbar sein.


Nivea Waschgel: Ziemlich am Anfang findet man direkt Acrylates Crosspolymer. Hierbei handelt es sich um einen Inhaltsstoff, der schwer abbaubar ist und die Poren verschießt. In der Mitte der Inhaltsstoffenliste findet man PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, wodurch die Haut schneller austrocknet und die Faltenbildung begünstigt wird. 
An letzter Stelle findet man ebenfalls wie bei der Reinigungsmilch BHT und Parfum vor. 

Mizellenwasser: Bis auf wenige bedenkliche Inhaltsstoffe schneidet das Mizellenwasser von allen drei Produkte am besten ab. 


Meine Meinung über die Nivea Rossenwasser Hautfpelgereihe

Alle drei Produkte riechen nach dem typischen Niveageruch und nach Rosen. Durch die Kombination Nivea- und Rosenduft finde ich den Duft zu stark bzw. nicht natürlich. Ich habe nämlich auch anderen Rosenwasserprodukte, die für mich viel natürlicher riechen. 
Das Waschgel entfernt mein Make-up nur schwer, Am Ende bleiben Rückstände übrig. Bei der Reinigungsmilch verhält es sich ähnlich. Das Mizellenwasser reinigt leider ebenfalls nicht 100% gründlich. Es bleiben immer noch Make-up Rückstände zurück. 
Bzgl. der Inhaltsstoffe finde ich die Reinigungsmilch insbesondere für trockene und sensible Haut ungeeignet. Generell ist dieses Produkt nicht reizarm, wenn Alcohol Denat direkt an zweiter Steller steht. Das Waschgel hat meine Haut nach der Anwendung noch trockener gemacht, aber das wundert mich nicht, wenn ich einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfe. Positiv ist aber, dass in jedem Produkt Rosa Damascena Flower Water enthalten ist, welches die hautschützend wirkt. Jedoch ist es ziemlich weit unten aufgelistet, sodass sehr wenig davon enthalten sein dürfte.
Insgesamt konnten mich die drei Produkte nicht wirklich überzeugen.



1 Kommentar:

  1. Danke für diesen Bericht. Hab ich in jüngeren Jahren nicht immer so auf die Reinigung meiner Haut geachtet, so sind mir jetzt hochwertige Produkte sehr wichtig
    Ich glaube, ich werde das Mizellenwasser mal testen, auch wenn es nicht so hundertprozentig reinigt.

    Einen schönen Abend noch.


    Daniela

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -