12 Dinge, die dir niemand sagt, wenn du schwanger bist

Freitag, 23. März 2018


Ja, ihr habt richtig gelesen: Ich bin schwanger. Ich bin im Moment in der 17. Schwangerschaftswoche und freue mich riesig darüber. Das erklärt auch, warum es die letzten drei Monate so ruhig auf dem Blog war, da mir einfach oft nicht gut war. Auf Glam & Shine gab es so eine lange Pause in den neuen Jahren nämlich noch nie.  

Noch ein paar allgemeine Worte: Da mein Blog auf Beauty fokussiert ist und somit meine Zielgruppe Beautymädels sind, wird hier kein Mama Blog draus, keine Angst. Ich bin nämlich früher auch einigen Blogs entfolgt, die plötzlich nur noch überwiegend über Baby berichtet haben und der Beautyfokus komplett in den Hintergrund geraten ist. Das finde ich ehrlich gesagt schade, weil die Leser ja meinen Blog abonniert haben wegen Beauty. Daher kann ich nicht einfach das Thema das Blogs ändern. Jedoch finde ich es eine coole Sache den Blog um ein Thema zu erweitern. Vielleicht ist das für den ein oder anderen spannend von euch. Denn nur ständig Beauty ist doch auch langweilig, oder? Abwechslung ist schließlich immer erfrischend :) Mein Kind werde ich jedoch nie mit Gesicht zeigen, sondern nur von hinten. 

1. Nasenbluten: Ich hätte nicht gedacht, dass man jeden Tag Nasenbluten haben kann. Das Nasenbluten ist zwar nicht stark, aber schon nervig.

2. Nase: Meine Nase entwickelt sich zur Hundenase. Nie hätte ich es für möglich gehalten, dass eine Nase auf einmal so gut riechen kann. Ich nehme Düfte wahr, die ich vorher nie wahrgenommen habe. Schon aus weiter Entfernung nehme ich Gerüche wahr. Manche Gerüche vertrage ich gar nicht mehr und das ist z. B. der Weichspüler. Mir wird regelrecht kotzübel davon und ist ab sofort aus dem Bad verbannt worden. Das ist auch gut so, da das Zeug eh nicht gesund ist und man auch ohne Weichspüler weiche Wäsche haben kann. 

3. Hunger: Man hat alle zwei Stunden extremen Heißhunger. Esse ich nicht regelmäßig, wird mir unwohl und ich bekomme eine miese Laune. Letztens habe ich tatsächlich um 1 Uhr nachts noch Nudeln gekocht, weil ich vor Hunger beinahe umgekippt bin. Das muss man eben auch einmal gemacht haben. Ich bin jetzt schon gespannt, wie viel kg ich bis zum Ende der Schwangerschaft zunehmen werde.

4. Gelüste: Ich habe auf einmal Lust auf Gurken, Linsen, Käsenudeln und bin mega verrückt nach Äpfeln. Das war vorher nicht der Fall. 

5. Lebensmittel: Mich erfüllt es auf einmal von puren Glück mich stundenlang in Lebensmittelgeschäften aufzuhalten. War vorher dm mein Lieblingsplatz Nr. 1, sind es nun Lidl, Aldi und wie sie alle heißen.

6. Verzicht: Mir war vorher nicht bewusst, dass man als Schwangere auf so vieles verzichten muss. Angefangen vom Sushi bis zum Heben von schweren Kartons. Letzteres ist einleuchtend. Dennoch macht man sich im Vorfeld der Schwangerschaft über all das keine Gedanken.

7. Schlafposition: Ich sehe wie mein Bauch von Tag zu Tag immer größer wird und natürlich auch die Brust. Fast eine Körbchengröße ist es schon mehr geworden. Obwohl ich erst im 4. Monat bin, zeichnet sich schon eine deutliche Kugel ab, was wohl auch daran liegt, dass ich ein starkes Hohlkreuz habe. Schon jetzt ist es etwas unbequem auf dem Bauch zu schlafen. Dabei liebe ich es auf dem Bauch zu schlafen.

8. Temperatur: Mir ist jeden Tag warm. Das hat zur Folge, dass die Fenster geklappt sind. Ich brauche viel frische Luft.

9. Verträglichkeit: Ich habe vorher nie groß auf die Inhaltsstoffe geachtet. Jetzt ist es mir extrem wichtig, besonders bei der Kosmetik. Produkte mit Alkohol, Konservierungsstoffen und Duftstoffen meide ich so gut wie es geht, da ich auf einmal auf manche Produkte mit Pickeln und Rötungen reagiere, die ich vorher vertragen habe.

10. Herzrasen: Im Ruhezustand bekomme ich auf einmal starkes Herzrasen. Mein Herz geht dann ab wie eine Rakete. Bei Stress ebenso. Stress sollte man in der Schwangerschaft darum versuchen zu vermeiden, da es der Mutter und dem Kind eben nicht gut tut.

11. Müde: Tagsüber bin ich fit, sogar bis tief in die Nacht hinein. Liege ich aber einmal im Bett, dann liege ich dort locker 10 Stunden, wenn mich keiner rausholt. Ich schlafe wie ein Murmeltier. 

12. Toilette: Der Klo ist mein neuer Freund. Ich merke jetzt schon, dass ich nachts nicht mehr durchschlafen kann, da ich alle 3 Stunden auf die Toilette muss.

Abschließende Worte: Wichtig ist, dass jede Frau anders auf eine Schwangerschaft reagiert bzw. wahrnimmt. Neben den "negativen" Dingen, ist eine Schwangerschaft natürlich etwas ganz wundervolles. Es wächst Leben in einem, einfach unvorstellbar und nicht greifbar, da nimmt man natürlich gerne die damit verbunden Folgen in Kauf.







Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch! Das sind ja tolle Neuigkeiten, ich freue mich sehr für dich und wünsche dir und deinem Baby alles Gute weiterhin.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute

    AntwortenLöschen
  3. Interessant, vieles davon habe ich auch noch gar nicht gehört. Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch! :)

    LG von http://schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch und alles alles gute für dich und dein Baby :)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Moni!

    Was für erfreuliche Nachrichten!!! Ich wünsche dir alles, alles Gute und du wirst eine sooo tolle Mutter werden. *_*


    Liebe Grüße! ♥

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für dich und deinen kleinen Zwerg.:)

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch! Was für schöne Nachrichten :)

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Viel Spaß mit dem neuen Wesen :).

    AntwortenLöschen
  9. Herzlichen Glückwunsch, Liebes :) Sind auf jeden Fall spannende Fakten, das mit dem Nasenbluten z.B. wusste ich vorher wirklich gar nicht.

    Liebe Grüße,
    Rica von Ivory Beauty

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Glückwunsch und eine gute Schwangerschaft.

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -