Garnier BB Cream Miracle Skin Perfector Anti-Falten

Samstag, 18. Mai 2013


Ich hatte zuerst die dunkle Version dieser BB Cream, sie war mir und meiner Mutter aber viel zu dunkel, also musste auch die helle Nuance her. 
Die BB Cream ist noch recht neu von Garnier und eignet sich für die ältere Zielgruppe unter uns. Da ich noch nicht mit Falten (zum Glück!) zu  kämpfen habe, höchstens mit einer ganz feinen Linie an der Stirn, habe ich die BB Cream an meiner Mutter getestet bzw. sie geschminkt.

Das sagt Garnier
"Die Erfolgsformel mildert Falten, strafft die Haut, schafft einen ebenmäßigen Teint und strahlende Haut, spendet 24 Stunden Feuchtigkeit und schützt die Haut mit LSF 15 vor sonnenbedingter Hautalterung. Diese BB Cream Anti-Falten vereint den hochwirksamen Anti-Falten Wirkstoff Pro-Xylane mit Mineralpigmenten – für eine glattere, straffere und nach 4 Wochen jünger aussehende Haut ab 40! Das Hautaufbauende Molekül Pro-Xylane stimuliert die natürliche Collagen-Produktion und erhöht dadurch die Dichte, Festigkeit und Spannkraft der Haut. Mineralpigmente glätten und verleihen ein ebenmäßiges Hautbild. Die angenehme Textur mit speziell entwickelter Deckkraft lässt sich perfekt verteilen und setzt sich nicht in den Falten ab. Die BB Cream Anti-Falten ist für helle und mittlere bis dunkle Hauttypen erhältlich"

Kostenpunkt ca. 12 €
Inhalt 50 ml


Die Konsistenz ist recht cremig aber auch etwas fest, lässt sich aber ohne Probleme gut auf der Haut verstreichen bzw. verblenden. Auf dem ersten Blick wirkt die helle Nuance sehr dunkel. Durch das Verreiben wirkt die Farbe aber dann wesentlich heller und passt sich dem Hautton im ersten Moment! gut an. Die Betonung liegt hier auf den ersten Moment. Denn nach nach einigen Minuten dunkelt die BB Cream etwas nach und wirkt an manchen Stellen auf einmal etwas orangeartig. Aber die orangenen Stellen traten nur dort auf, wo ich nicht zu 100% gut verblendet hatte, passieren sollte das aber dennoch nicht.
Im Gesamtbild wirkt die BB Cream aber dennoch recht natürlich vom Farbton. 


Die Deckkraft ist für eine BB Cream ordentlich. Rötungen werden hierbei gut abgedeckt und Pickel werden etwas kaschiert. Tiefere Falten werden natürlich durch die BB Cream nicht ausgebügelt (da hilft glaub ich auch nur Botox), aber auch nicht hervorgehoben. Das Gesamtbild der Haut wirkt durch die BB Cream einfach etwas frischer.
Für sehr trockene Haut und reifere Haut ist die BB Cream zu empfehlen, da sie reichhaltig ist und trockene Stellen nicht betont, sondern eher pflegt. Daraus resultiert, dass sie für fettige Haut nicht geeignet ist.

Auf den unteren Bildern sind ihr den Vorher- und Nachhereffekt. Neben der BB Cream habe ich auch zusätzlich Lidschatten, Lippenstift und Rouge aufgetragen. 

Vorher - Ungeschminkt
Nachher - Geschminkt

Fazit
Die BB Cream erhält von  mir eine Kaufempfehlung. Sie zickt zwar an manchen Stellen, wenn sie nicht gut verblendet wird, wird sie aber gut verblendet, wirkt die Farbe nicht maskenartig, nicht speckig und natürlich. Rötungen deckt die BB Cream spielend ab. Die Poren werden nicht hervorgehoben, sondern wirken etwas kleiner. Dennoch hätte ich mir hier einen stärkeren Effekt gewünscht.
Ingesamt bin ich und meine Mutter mit der BB Cream aber zufrieden und steckt so manch eine andere BB Cream in den Sand.

Meine nächste Review zu einem ganz neuen Garnierprodukt "Optischer 5sek Retuschierer" steht schon in den Startlöschern. Bei Instagram habe ich dazu schon ein Foto veröffentlicht.


Mögt ihr BB Creams?
Und jetzt eine ganz brennende Frage, wie alt würdet ihr meine Mutter schätzen?
 Die Auflösung folgt am Sonntagabend in den Kommentaren!



                                                                      PR-Sample

Kommentare:

  1. Ich finde das ergebnis der bb cream sehr schön und deine Mutti würde ich auf mitte 50-anfang60 schätzen.
    Lg nadine :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auflösung: Meine Mutter wird dieses Jahr noch 65 Jahre alt :)

      Löschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -