LernCHAOS

Samstag, 26. November 2011

Auf meinem Schreibtisch hat eine Bombe eingeschlagen. Ich bin total verwirrt, was das Lernen angeht. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich mich richtig vorbereiten soll. Die ganz Unstrukturiertheit wirkt sich auch auf meinem Schreibtisch aus...Hier ein Stift, dort ein Stift, Zettel an Zettel, Papiere stappeln sich zu Türmen...Ich könnte diese Liste noch beliebig fortsetzen.


Ich frage mich im Moment ernsthaft, wie andere es schaffen sich ohne vozubereiten direkt in die Bachelorarbiet zu begeben. Respekt! Ich sitze nämlich schon mind. eine Woche an den Vorbereitungen und ich habe das Gefühl, dass ich es gar nicht mehr schaffe vor der Themenvergabe rechzeitig fertig zu werden. Würde ich mit meinen Vorbereitungen  an dem Tag der  Themenvergabe erst loslegen , bräuchte ich wohl statt den vorgeschriebenen 6 Wochen Bearbeitungszeit, über 8 Wochen. Ich frage mich jetzt schon, wie ich ein Thema innerhalb von 6 Wochen bearbeiten soll. Schließlich gehört dazu auch erstmal die Literaturresearche, das Einlesen in ein kompett neues Themengebiet, die Gliederung aufsetzen und vieles mehr, bevor man überhaupt zum eingentlichen Schreiben kommt.

Ich hoffe wirklich, dass ich das Thema Marken bekomme und kein anderes. Das Schlimmste wäre, wenn ich etwas empirisches ausarbeiten müsste wie Fragebogen erstellen, analysieren und auswerten. Das schafft man doch niemals in dieser kurzen Zeitpsanne...Vielleicht mache ich mich aber auch viel zu viel verrückt. Aber lieber verrückt machen als es zu leicht nehmen und dann auf die Nase fallen...Manchmal wünsche ich mir aber schon, dass ich etwas mehr gelassener an die Sache heran gehen würde.


- THEME BY ECLAIR DESIGNS -