Clarisonic Sonic Foundation Brush

Donnerstag, 4. Januar 2018


Wenn man an die Marke Clarisonic denkt, denkt man direkt an eine Gesichtsreinigung mit austauschbaren Bürstenköpfen. So war es zumindest bisher. Von Clarisonic gibt es jetzt ganz neu einen Foundation Brush. Kann der neue Aufsatz etwas und löst er meinen Beautyblender ab? Das alles erfahrt ihr, wenn ihr auf "Weiterlesen" klickt.


Clarisonic Sonic Foundation Brush
Preis 34,99 €
Kompatibel mit allen Clarisonic-Reinigungsgeräten
Erhältlich z. B. bei Douglas

Meine Erfahrung über die Clarisonic Foundation Brush
Wie die Gesichtsreinigungsbürste wird der Foundation Brush einfach auf die Clarisonic aufgesteckt. Aus der Gesichtsreinigungsbürste wird nun ein Make-up-Applikator. Die Borsten fühlen sich nicht rau, sondern geschmeidig an. Durch die leichten Schwinungen des Geräts braucht man keinen Druck ausüben, da die Foundation quasi wie von selbst mit leichten kreisenden Bewegungen in die Haut eingearbeitet wird. Positiv ist, dass der Foundation Brush kein Make-up verschluckt und man somit deutlich weniger Produktmenge als bei einem Make-up Ei benötigt. Ich trage zuerst etwas Make-up auf meinem Handrücken auf und nehme von dort aus mit der Foundation Brush das Produkt auf, um es anschließend in die Haut einzuarbeiten. Die antibakteriellen und undurchlässigen Bürstenfasern zaubern ein ebenmäßiges Ergebnis auf die Haut. Das Ergebnis gefällt mir sogar noch besser als mit dem Beautyblender. Zudem spare ich bei der Anwendung Zeit, da ich mit einem normalen Make-up Pinsel oder mit dem Make-up Ei längere Zeit bei der Einarbeitung benötige. Ca. 30 Sekunden brauche ich für die Einarbeitung des Make-ups für mein komplettes Gesicht! Weiter positiv ist, dass sich die Bürstenfasern einfach säubern lassen. Einziger negativer Kritikpunkt ist, dass der Foundation Brush anfangs etwas Haare verloren hat.


Fakten
+ Man braucht weniger Make-up
+ deckendes und ebenmäßiges Ergebnis (airbrushed Effekt)
+ Borsten lassen sich gut säubern
+ schnellere Einarbeitung des Make-ups
- verliert anfangs Haare

Fazit 
Ich bin absolut begeistert! Nie hätte ich anfangs gedacht, dass das Ergebnis so toll damit aussieht. Für mich gehört der Foundation Brush zu den Neuheiten-Entdeckungen aus dem Jahr 2017!



Kommentare:

  1. Ach ich finde das ja mega interessant, hätte gern das Ergebnis oder ein Swatch damit gesehen :)
    Liebst, Colli
    vom beauty blog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni,

    danke für deine Review. Ich habe schon soviel gutes darüber gehört und spiele echt mit dem Gedanken mir auch diese Bürste zu holen. Hab noch einen schönen Tag.

    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  3. Oh das hört sich toll an ,, und es geht ja dann viel einfacher. Vielen Dank für den tollen Bericht

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja echt cool. Muss man die Bürste jeden Tag reinigen oder reicht da auch einmal die Woche?

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr interessant aus. Ich frage mich wie lange die Bürste verwendbar ist.
    LG
    Mimi

    AntwortenLöschen
  6. Ich verwende lieber einen normalen Pinsel, haha. :D

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -