Mit METRO Own Business Day auf dich aufmerskam machen

Mittwoch, 4. Oktober 2017

 
Anzeige 

Heute habe ich ein Thema, welches gleich für mehrere von euch interessant sein dürfte. Einmal für meine Leser, die Lust auf besondere Specials haben und für Blogger bzw. angehende Blogger, die vielleicht schon einmal darüber nachgedacht haben, sich selbständig zu machen. Zudem möchte ich gleichzeitig in diesem Beitrag auf den Own Business Day aufmerksam machen und kleine Unternehmen und Selbständige unterstützen.

Mit dem Blog sofort Geld verdienen! Geht das so einfach?

Sich selbständig zu machen ist ein großer Schritt und sollte gut überlegt sein. Schon öfters habe ich gelesen, dass viele glauben, dass man einfach nur einen Blog ins Leben rufen muss und sofort Geld verdienen kann. Das ist leider nicht der Fall. Meistens braucht es Jahre bis aus einem Hobby Blog eine Selbständigkeit werden kann. Der Weg dorthin ist hart und nur mit viel Fleiß und Ausdauer erreichbar. Man muss sich nämlich zuerst eine Leserschaft aufbauen, die regelmäßig den Blog liest. Das gelingt nur mit interessanten Texten und Bildern. Und somit wären wir auch schon direkt beim nächsten Punkt: Kosten.

Kosten überwiegen am Anfang 

Die Ausgaben werden die Einnahmen besonders in der Anfangszeit übersteigen. Möchte man professionell bloggen, werden eine gute Kamera, Softboxen, ein Photoshoprogramm und andere Dinge benötigt.
Natürlich ist das Ganze ein Entwicklungsprozess. Ich habe auch nicht in meinen Bloganfangszeiten direkt eine Spiegelreflexkamera oder über Lichtboxen besessen. Die Anschaffungen sind bei mir nach und nach hinzugekommen.

Gewerbe anmelden

Der wohl wichtigste Punkt ist die Gewerbeanmeldung. Dazu erreichen mich sehr oft Fragen. Ein Gewerbe ist Pflicht bei einer Selbständigkeit. Ohne ein Gewerbe kann man nicht selbständig sein. Man macht sich sonst strafbar, wenn man Einkünfte erzielt, aber kein Gewerbe angemeldet hat. Dies gilt also für Tätigkeiten mit dauerhafter und langfristiger Gewinnerzielungsabsicht. Dazu gehören Marketing-Dienstleistungen z. B. werben für ein Unternehmen oder Werbebanner auf der Website. Die Höhe der Einnahmen ist dabei irrelevant. Unterschieden wird zudem in Haupt- und Nebengewerbe. Auch muss beachtet werden, ob man unter die Kleinunternehmerregelung fällt. Denn Kleinunternehmer dürfen keine Umsatzsteuer auf der Rechnung ausweisen. Ins Detail möchte ich aber nicht gehen, das würde sonst den Rahmen sprengen. Das Gewerbe wird beim zuständigen Ordnungsamt angemeldet und anschließend wird das Finanzamt in Kenntnis gesetzt. Danach wird einem die Steuernummer zugeteilt. Diese muss dann auf jeder Rechnung draufstehen.

Immer am Ball bleiben - Leidenschaft spielt eine große Rolle

Wer den  Blog nur startet, um möglichst schnell Geld zu verdienen, der sollte es am besten direkt sein lassen. Der Leser merkt schnell, ob hinter einem Beitrag Leidenschaft steckt oder nur das schnelle Geld gesucht wird. Je nachdem in welchem Bereich man bloggen möchte, ist die Konkurrenz groß. Beauty Blogs schießen nämlich wie Pilze aus dem Boden. Frage dich also immer, was kann ich meinen Leser für einen Mehrwert bieten. Was macht mich besonders? Man sollte sich immer fortbilden, immer besser werden und nie auf einem Level stehen bleiben.  Als letzten Tipp kann ich euch nur ans Herz legen, dass der Schritt in die Selbständigkeit sehr gut überlegt sein sollte. Man sollte auf jeden Fall etwas in der Hand haben z. B. ein abgeschlossenes Studium oder eine Ausbildung, falls das mit der Selbständigkeit doch nicht langfristig klappen sollte.

Blog und Own Bussines Day - Was hat beides miteinander zu tun?

Da ich selbst weiß, wie schwer es ist, selbständig zu sein, möchte ich kleine Unternehmen unterstützen und auf den Own Business Day aufmerskam machen. Die Branche des Unternehmens ist dabei völlig egal. Jeder Selbständige kann mitmachen! Ein METRO Kunde muss man nicht sein.

https://link.blogfoster.com/S1gY1onwo-

Own Business Day - Was steckt dahinter

Der Own Business Day findet weltweit in 25 Ländern am 10.10.2017 statt. 
Mit dem Own Business Day bekommen Unternehmer die Chance ihre Specials von METRO mit einer großen Werbekampagne bewerben zu lassen. Das Besondere daran? Das Ganze ist kostenlos!

Wie könnt ihr als Unternehmer und Selbständiger dabei sein?

Um dabei sein zu können, muss man sich einfach nur auf der Webseite des METRO Own Business Days anmelden. Zur Webseite geht es hier entlang.
In nur drei Schritten erfolgt die kostenlose Registrierung. Neben den Kontaktdaten ist noch wichtig ein spannendes Angebot zu erstellen, welches das Interesse der potentiellen Kunden auf sich zieht und von METRO beworben werden soll.

Was für besondere Aktionen gibt es für die Kunden?

Nicht nur die Unternehmen profitieren an diesem besonderen Tag, sondern auch die Kunden. Auf der Website gibt es nämlich eine Karte, auf der sich die Angebote bzw. Specials in der Nähe entdecken lassen und nach Kategorie ausgewählt werden können. Specials können z. B. eine extra große Pizza sein oder den zweiten Cocktail gratis erhalten.


Also worauf wartest du noch? Push dein Unternehmen!


1 Kommentar:

  1. Ein paar schöne Tipps. Super das du auch auf solche Aktionen aufmerksam machst.

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -