Welche Lebensmittel vertrage ich? Finde es heraus mit dem Lykon Bluttest!

Mittwoch, 27. September 2017

 
Anzeige

Die Blutabnahme beim Arzt ist bei mir immer ein Horrorerlebnis. Bis die passende Vene zum Blutabnehmen gefunden ist, vergehen Minuten und selbst dann klappt es nicht immer. Mein Arm ist danach blau und lila. Nicht selten kam es vor, dass ich kreidebleich wurde, da das Ganze einfach zu lange gedauert hat und ich keine Nadeln und vor allem Blut sehen kann. Zuletzt konnte man mir überhaupt kein Blut abnehmen. Sehr ärgerlich, da ich unbedingt wollte, dass mein Blut untersucht wird. Seit Monaten fühle ich mich nämlich immer sehr schnell  müde. Schon länger dachte ich daran, wie cool es doch wäre, wenn ich ganz bequem von zu Hause aus einen Bluttest durchführen könnte, ohne dass ich mit einem blauen Arm oder einer lilanen Hand die Arztpraxis verlassen muss. Vor Kurzem erfuhr ich dann von LYKON, einem Bluttest für zu Hause.


Was ist der LYKON Bluttest?

Das Besondere an dem Bluttest ist, dass dieser von zu Hause aus durchgeführt werden kann. Hierbei wird einfach Blut von der Fingerkuppe in einem Röhrchen aufgefangen. Insgesamt stehen fünf verschiedene Bluttests zur Auswahl. Die Pakete unterscheiden sich preislich und von der Art, was man sich als Ziel gesetzt hat z. B. Verdauung verbessern, Immunsytem stärken oder die Stimmung verbessern. Ich habe mich für den Test myNutrition 100 entschieden. Der Test findet heraus, welche Nahrungssmittel man verträgt und welche nicht. Hierbei werden 100 Lebensmittel untersucht und anhand der Blutanalyse individuelle, maßgeschneiderte Ernährungsempfehlungen und Nahrungsmittel-Alternativen aufgelistet. Der Test ist aktuell mit 99,00 € statt 129,00 € im Angebot. Eine Übersicht und noch mehr Informationen zu allen Bluttests findet ihr hier.
 

Wie läuft der LYKON Bluttest ab?

Der Test läuft schnell und unkompliziert ab. Im Paket ist alles dabei, um direkt loslegen zu können wie Codekarte, Rückumschlag, Pflaster, Transportröhrchen, Blutauffangröhrchen, Desinfektionstuch, Tupfer und Lanzette.

1. Schritt: Bestellung des Lykon Bluttests
2. Schritt: Vor der Anwendung die Hände waschen, um die Blutzirkulation anzuregen
3. Schritt: Blutauffangröhrchen aufdrehen und mit der geöffneten Lanzette und der desinfzierten Fingerspitze in die Fingerkuppe pieken
4. Schritt: Finger an das geöffnete Röhrchen halten, um die Bluttropfen einzufangen
5. Schritt: Röhrchen verschließen und Finger mit Tupfer und Pflaser verarzten
6. Schritt: Probe versandfertig machen. Hierzu den Identifikationscode auf das Entnahme- und Transportröhrchen kleben.
7. Schritt: Den Test am besten an einem Montag, Dienstag oder Mittwoch in der Postfiliale absenden. Auf jeden Fall noch am gleichen Tag, damit das Blut frisch analysiert werden kann.
8. Schritt: Den letzten Schritt könnt ihr auch direkt am Anfang nach Erhalt des Pakets durchführen. Meldet euch hierzu auf der LYKON Website an. Dort gebt ihr eure Nutzerdaten an und verknüpft den Test über die mitgelieferte Online-ID. Dadurch kann euer Test zu eurer Registrierung zugeordnet werden und zudem könnt ihr online in eure Blutanalyse-Ergebnisse einsehen.


Meine Erfahrung

Um ehrlich zu sein, hat es mich am Anfang wirklich große Überwindung gekostet, mir selbst in den Finger zu pieken. Meine Mutter war dabei und hat mit mir Händchen gehalten, grins. Man spürt ein kurzes Stechen und dann fließt auch schon das Blut. Ich hätte anfangs echt nicht damit gerechnet, dass ein kleiner Pieks völlig ausreichend ist, um das komplette Röhrchen zu füllen! Innerhalb weniger Sekunden war das Röhrchen nämlich gefüllt.


Meine Testergebnisse

Meine Ergebnisse waren nach Abgabe der Post  innerhalb von drei Werktagen schon da! Das nenne ich wirklich super schnell. Bei mir wurden 95 Lebensmittel statt 100 untersucht. Bei der Registrierung meines Profils hatte ich nämlich meine Vorlieben angegeben, welche Lebensmittel ich bevorzuge bzw. welche auf Unverträglichkeiten untersucht werden sollen.


Dass ich auf Milchprodukte reagiere, überrascht mich nicht. Ich trinke nämlich schon seit Jahren keine rohe Milch mehr, da es bei mir sofort starke unreine Haut verursacht hat. Noch heute spüre ich die Folgen davon. Ich habe Narben im Gesicht, welche durch die starken Unterlagerungen versursacht worden sind. Seit ich die Milch abgesetzt habe, ist mein Hautbild deutlich besser geworden. Kleine Pickel habe ich nur noch alle paar Monate.
Dass ich auf Bananen eine starke Reaktion zeige, überrascht mich dagegen sehr, genauso wie bei den weißen Bohnen. Das erklärt vielleicht auch, warum ich mich manchmal schlapp fühle. Sehr hilfreich finde ich auch, dass Alternativen zu den Untverträglichkeiten genannt werden, sodass es einem an nichts fehlt. Zusätzlich gibt es jede Menge Informationen zu den einzelnen Produkten.



Mit dem Code GLAMSHINE10 erhaltet ihr übrigens 10% Rabatt auf alle Tests bei eurer Bestellung. Der Code ist bis zum 31.12.2017 gültig.


Kommentare:

  1. Oh mir würde es auch schwer fallen, mich selbst zu pieksen. Dann lasse ich es doch lieber jemand anders machen.
    Trotzdem sehr gut zu wissen, dass es solche Möglichkeit gibt.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. OH wow das klingt sehr spannend ist aber auch ein teurer Spaß. Aber da ich aktuell mit einigen meiner Menung nach Unverträglichkeiten zu kämpfen habe bin ich echt am überlegen mal so einen Test zu machen.

    AntwortenLöschen
  3. Ui das klingt ja echt interessant. Es ist schon wichtig zu wissen auf was man überhaupt reagiert.

    AntwortenLöschen
  4. Ich wusste gar nicht, dass man so einen Test Zuhause durchführen kann. Krass, wie viel Blut aus deiner Fingerspitze geflossen ist. Danke für den ausführlichen Bericht!

    Liebe Grüße

    Anna <3

    annashines.com

    AntwortenLöschen
  5. Hätte nicht gedacht das es sowas frei im Internet zu kauden gibt. :)

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -