Bilder im Wandel der Zeit - Foto-Momente App

Mittwoch, 2. August 2017



Anzeige

Gerade in unserem Internetzeitalter ist ein Leben ohne Bilder undenkbar. Bilder begegnen uns schon längst nicht mehr nur in Fotalben, in denen Bilder zum Anfassen reingeklebt wurden, sondern auch in virtuellen Fotoalben wie, Instagram oder Google Alben. Die Liste der Anzahl der verschiedensten digitalen Fotoalben ist lang. Hand aufs Herz. Wer von uns nutzt eigentlich noch die Fotoalben von damals? Bei mir ist das schon Jahre her! Bringt die digitale Fotospeicherung gegenüber den Fotoalben aber wirklich mehr Vorteile?

Fotos aus alten Zeiten...Damals musste ich mit dem Film noch zum Geschäft und diesen dort entwickeln lassen
 
Früher vs. heute Fotospeicherung
Ich erinnere mich noch wie ich den Fotofilm selbst in die Kamera einlegen musste und damit zum Fotogeschäft ging, um den Film entwickeln zu lassen. Meist hat das dann ca. 1-2 Wochen gedauert, bis man die Fotos endlich in den Händen halten konnte und das erste Mal überhaupt sah, wie die Fotos geworden sind. Einen Blick vorher auf die Bilder zu werfen, so wie es bei Digitalkameras heute der Fall ist, war nicht möglich. Ein Foto direkt nachdem Aufnehmen einfach löschen? Auch das war nicht möglich. Was auf dem Fotofilm drauf war, musste auch im Fotolabor mitentwickelt werden. Nach dem Entwickeln der Fotos hatte man dann die Möglichkeit unscharfe Fotos auszusortieren, sodass man diese nicht bezahlen musste. Wahnsinn, was seitdem die Entwicklung für einen Sprung gemacht hat. Dabei ist das Ganze erst ca. 15 Jahre her.

Bilder von dir überdauern bis in alle Zeit...

Ich erinnere mich gerne an die Zeiten, an denen man am Wohnzimmertisch saß und mit der Familie gemeinsam die entwickelten Fotos mit Fotoecken in das Album einklebte und fleißig durch Fotoalben blätterte. Hier und da waren Notizen zu den Fotos vermerkt oder mit Stickern aufgehübscht worden. Gemeinsam in Erinnerungen schwelgen, einfach unvergessliche Momente.
Und wie ist es heute? Ich erinnere mich noch an die Worte meines Vaters: Seit es diese Kisten gibt, sehe ich keine Fotos mehr. Mit Kiste meinte er im Übrigen den Computer. Zurückblickend weiß ich, wie Recht er damit hatte. Heute gibt es Alternativen gegenüber den Abzügen von Filmen oder Negativen. Es werden z. B. Fotoservices in den Drogerien angeboten, die ermöglichen, z. B. Fotos vom USB-Stick direkt ausdrucken zu lassen. Auch hier Hand aufs Herz. Ich nutze den Service viel zu selten. Meine Bequemlichkeit siegt. Über 90% der Bilder aus den letzten Jahren verweilen auf der Festplatte des Computers, auf dem Handy oder auf Memory Cards. Bilder werden einmal angeschaut, meistens natürlich allein und verschwinden dann anschließend in digitalisierter Archivierung. Gerade als Bloggerin besitze ich kaum noch ausgedruckte Bilder, eigentlich gar keine mehr. Ein fataler Fehler!

Nachteile der digitalen Fotospeicherung
Vor wenigen Monaten passierte dann der Alptraum. Mein Laptop fuhr nicht mehr hoch und weg waren alle meine Bilder. Eine Abspeicherung auf der Festplatte hatte ich dummerweise vorher auch nicht vorgenommen, falls mal etwas passieren sollte. Somit waren die Bilder unwiderruflich verloren. Seitdem ist mir klar, dass auch elektronische Fotos nichts für die Ewigkeit sind. Außerdem ist es ein großer Unterschied, Fotos nur auf dem Bildschirm zu betrachten oder in den Händen zu halten.


Foto-Momente
Vor wenigen Wochen habe ich die Fotobuch-App "Foto-Momente" von PixelNet entdeckt! In nur wenigen Schritten kann man ganz bequem sein eigenes Fotobuch aus seinen Handyfotos selbst erstellen. Dazu muss man weder irgendwo hinfahren, um die Bilder auszudrucken, noch muss man verwackelte oder zu dunkle Bilder vorher aussortieren! Für mich als bequemlicher Mensch ein riesen Vorteil. Die App bestitz nämlich eine automatisierte Aussortierungsfunktion, welche unscharfe und zu dunkle Bilder löscht und zudem sorgfälltig die Bilder sortiert. Die App übernimmt die Arbeit, und man muss nur seine Lieblingsbilder für das Album auswählen, fertig!
Ich hatte bisher noch keine Bilder von meinem Handy ausgedruckt. Dank der App halte ich nun endlich meine schönsten Momente aus dem "Sommer 2016" in den Händen. Ein ganz anderes Erlebnisgefühl im Vergleich dazu, sich Bilder auf dem Handy oder Computer anzusehen. Die Qualität der ausgedruckten Bilder kann sich wirklich sehen lassen! Endlich haben meine Bilder einen schönenen Platz gefunden als auf dem Handy zu verweilen. Probiert es doch selber mal aus! Klick hier um zur App und zu mehr Infos zu gelangen.


Ihr geht natürlich auch nicht leer aus! Mit dem Gutscheincode glamshine17 erhaltet ihr gratis ein 20x20 Premium Fotobuch mit 24 Seiten. Bei Mehrseiten werden die 8,95 € vom Gesamtpreis abgezogen. Lediglich Versandkosten fallen an. Der Gutschein pro Leser einmal einlösbar und bis 31.12.2017 gültig.


1 Kommentar:

  1. Die App hört sich toll an, ich drucke mir auch super gerne Fotos aus!

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -