L´Oréal Professionnel Steampod 2.0 & Instagram Gewinnnspiel

Montag, 12. Oktober 2015


Steampod 2.0 (Dampfglätteisen)
Ab Oktober 2015 erhältlich
Preis ca. 245 €
Erhältlich in L’Oréal Professionnel Salons. Der Salonfinder hilft dir, einen L’Oréal Professionnel Salon in deiner Nähe zu finden

Bilder oder Fotos hochladen
Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen
Bilder oder Fotos hochladen

Ein paar Informationen zum Steampod 2.0
Das Besondere am Steampod ist, dass es der erste Haarglätter mit kontinuierlichem Dampfstoß ist. Dadurch muss jede zu glättende Haarsträhne nur ein- bis zweimal behandelt werden. 
Die neue Generation des Steampod 2.0 wurde nun noch weiterentwickelt.  Das neue Model soll noch besser und die professionellere Haarglättung sowie das kreieren von leichten Wellen noch einfacher und schonender sein.
  • Durch das ultra-ergonomische Design ist der Steampod dünner und leichter und garantiert dadurch unbegrenzte Styling-Möglichkeiten.
  • Mit der Pro-Curling-Technologie wird es noch leichter, atemberaubende Locken zu kreieren.
  • Fünf unterschiedliche Temperatureinstellungen ermöglichen individuelle Haarglättung – je nach Stylingwunsch und Empfindlichkeit des Haares schnell und unkompliziert. Vom Ansatz bis zu den Spitzen können mit 140°C bis 210°C verschiedene atemberaubende Looks gestaltet werden.
  • Mit dem neuen Kontroll-System garantiert der Steampod 2.0 eine ideale Temperatur-Anpassung für maximale Präzision mit nur einem Knopfdruck.
Die passenden Pflegeprodukte für den Steampod gibt es auch. Die Pro-Kreatin Haarepflegelinie, welche eine glättende Milch und eine Creme sowie ein schützendes Serum umfasst, ist auf sensibles Haar abgestimmt. Durch den Wasserdampf wird das Kreatin richtig ins Haar eingearbeitet. Die Produkte werden vor der Anwendung des Steampods ins handtuchtrockene Haar aufgetragen und sollen die Haare auf das Styling vorbereiten. Zudem sollen die Haare durch die Pflegelinie geschützt und gepflegt werden. 

Bilder oder Fotos hochladen

Meine Meinung
Die Anwendung ist recht einfach. Als erstes wird der Wasserbehälter vom Sockel gelöst und der Behälter bis zur maximalien Füllhöhe aufgefüllt. Danach wird der Behälter wieder auf den Sockel platziert, bis dieser einrastet. Der Wassertank ist mit dem Glätteisen durch ein Dampfschlauch verbunden. Ähnlich wie bei einem Dampfbügeleisen wird das Wasser zu Wasserdampf umgewandelt. Während des Glättungsprpozess wirkt der Wasserdampf, der aus den Dampfaustrittsöffnungen austritt, unmittelbar auf das Haar ein. Der Glättungsprozess ist somit schonender für die Haare, da der Steampod nicht über sehr heiße Keramikplatten auf das Haar einwirkt. Nach dem Befüllen des Wassertanks braucht man nur noch den Einschalter betätigen und kann direkt mit dem Glätten loslegen. Die  digitale Anzeige zeigt stets die Temperatur an. Insgesamt kann man zwischen 5 Temperatureneinstellungen wählen. Ich stelle meinen Haarglätter immer auf 200°C, da ich sehr dickes Haare habe. Bei dünnen und brüchigem Haar würde ich nicht über 140°C hinausgehen. Wird der Steampod 1 Stunde nicht weiter verwendet, schaltet er sich automatisch in den Standby.
Der Steampod liegt leicht und gut in der Hand. Mit dem abnehmbare Kamm komme ich sehr gut durch meine dicken und widerspenstigen Haare. Dieser sorgt dafür, dass das entwirren und glätten der Haare noch einfacher und schneller gelingt.
Nach der Anwendung bleiben meine Haare bis zur nächsten Haarewäsche glatt, erhalten meine Haare einen natürlichen Glanz, fallen luftig locker, fühlen sich gesund an und sind intensiv durch geglättet!

Bilder oder Fotos hochladen
Bilder oder Fotos hochladen
Bilder oder Fotos hochladen

Fazit
Ich mag meine Naturwellen nicht und bin darum auf tägliches Glätten angewiesen. Ich stelle darum sehr hohe Anforderungen an ein Glätteisen. Schließlich sollen meine Haare nicht strohig aussehen, trotz täglichen Glättens. Die marktüblichen Glätteisen haben meine Haare früher schnell kaputt gemacht, obwohl ich nicht oft meine Haare geglättet hatte. Später habe ich mir ein ghd Glätteisen zugelegt und war dann deutlich zufriedener als mit den herkömmlichen Glätteisen. Gestört hat mich jedoch, dass man keine Temperatur einstellen konnte und ich darum mehrmals über meine Haare fahren musste, um meine Haare richtig glatt zu bekommen. Mit dem Steampod geht das Haare glätten dank abnehmenbaren Kamm und verstellbarer Temperatureinstellung viel einfacher und besser. Ich brauche nämlich jede Haarstähne nur einmal behandeln, um ein perfektes glattes Ergebnis zu bekommen. Seit drei Wochen ist mein Steampod jetzt fast täglich im Einsatz und meine Haare sehen immer noch gesund aus und fühlen sich geschmeidig an. Nie hätte ich gedacht, dass ein anderes Glätteisen mein heiß geliebtes ghd vom Thron stoßen könnte, doch das ist jetzt passiert! Von mir daher eine absolute Kaufempfehlung!

In Instagram habt ihr jetzt die Chance ein Steampod zu gewinnen!







PR-Sample

Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Idee. Ein Dampfglätteisen :)

    Also das Ergebnis bei dir hat mich absolut überzeugt, sieht super aus.
    Aber ich stell mir das irgendwie ein wenig umständlich vor mit dem Dampf ;)

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein tolles Gerät (: Ich habe bei Remington auch ein Dampfglätteisen gewonnen und warte schon sehnsüchtig, dass es eintrifft :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://Imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  3. Mein Friseur hat einen SteamPod. Ich bin begeistert, jedoch schreckt mich der hohe Preis ab :(

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ein wirklich tolles Ergebnis

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -