Babyliss Pro MiraCurl vs. BRITNEY SPEARS Lockenstab BHC 17

Freitag, 20. Februar 2015


Schon lange hatte ich diesen Post geplant, da ich denke, dass dieser für einige interessant sein könnte. Die MiraCurl besitze ich jetzt schon seit fast einem Jahr, während ich den Lockenstab aus der Britney Spears Kollektion seit Weihnachten besitze. In diesem Post vergleiche ich beide Geräte miteinander, um festzustellen, ob der günstige Lockenstab von Lidl einen gleichwertigen Zweck erfüllt.
Die Geräte könnten unterschiedlicher nicht sein.  Dies wird allein beim Preisunterunterschied schon deutlich. Für die MircaCurl habe ich bei Amazon ca. 170 € bezahlt, während der Lockenstab bei Lidl 12,99 € kostet.

MiraCurl bestitzt im Gegensatz zum Lockenstab deutlich mehr Funktionen.
Man kann zwischen drei Temperaturstufen (190° C - 210° C - 230° C) auswählen.  
Zudem kann man auch die Richtung einstellen, ob man die Locke z. B. nach links oder rechts gedreht haben möchte. 
Nach 20 Minuten schaltet das Gerät in den Stand-by-Modus
Nach weiteren 40 Minuten schlatet sich das Gerät automatisch ab
Das Drehkabel besitzt eine Länge von 2,70 m
Man kann zwischen drei verschiedenen Zeitstufen (8s - 10s - 12s) wechsen, je nachdem wie stark die Locke ausfallen soll.
Das Gerät piept nach 4 kurz aufeinander folgenden Tönen,  wenn die Locke fertig ist. 

Der Lockenstab von Lidl besitzt Fürhungslinien, um das Eindrehen der Locken zu erleichtern. 
Bildquelle: www.lidl.de
Die Temperatur ist konstant und beträgt 170° C.
Die Kabellänge beträgt ca. 1,8 m
Zudem bestitzt  der Lockenstab eine LED-Betriebsanzeige und ein 360° - Drehgelenk
Die Keramikbeschichtung soll außerdem für ein schonendes Styling und für optimale Wäremverteilung sorgen .
Der Standfuß soll ein sicheres Abstellen des heißen Geräts ermöglichen. 

MiraCurl oder Britney Spears Lockenstab?

Die MiraCurl ist vom Gewicht deutlich schwerer als der Lockenstab. Während der Anwendung muss ich deshalb mehrmals eine minimale Pause einlegen oder das Gerät zwischen meinen Händen wechseln. Die Anwendung könnte zwischen den Geräten nicht unterschiedlicher sein. Die MiraCurl zieht die Haarsträhne, welche nur ca. 3 cm breit sein darf, in das Gerät wie eine Art Staubsauger ein. Der "Deckel" muss danach geschlossen und für einige Sekunden gehalten werden bis die gewünschte Locke fertig ist. Während die Haarsträhne zur Locke wird, piept das Gerät im gleichmäßigen Takt. Ist die Locke fertiggestellt, piept das Gerät in 4 kurz aufeinander folgenden Pieptönen. Anschließend öffnet man den "Deckel" und die Locke fällt praktisch von selbst heraus. Da ich sehr lange Haare habe, die über die Brust gehen, benötige ich zeitlich für meinen Kopf ca. 40 Minuten. Im Ergebnis wirken die Locken gleichmäßig und wie richtige tolle Korkenzieherlocken. Wobei das Ergebnis davon abhängt, wie die Haarstruktur beschaffen ist. Bei der Anwendung ist zudem wichtig, in welche Richtung man das Gerät hält. Die Öffnung muss nämlich zum Kopf gerade hingehalten werden. Auch darf die Haarsträhne nicht zu dick abgetrennt werden, da das Gerät nur eine bestimmte Breite der Haarsträhne einziehen kann. Des weiteren ist es wichtig, dass man die Strähne präzise abtrennt, sodass keine weiteren Haare von der Strähne seitlich abstehen. Trotz Beachtung der Aspekte ist mir schon öfters während der Anwendung passiert, dass sich meine Haare in dem Gerät verfangen bzw. verfilzt haben und sie regelrecht ausrupfen musste, sodass mir ein paar Strähnen dabei abgebrochen sind. In der Regel stoppt das Gerät die Eindrehung der Strähne, wenn die Anwendung nicht korrekt ist. Allerdings habe ich auch schon desöfteren festgestellt, dass das nicht immer der Fall ist und die Strähne ungehindert in das Gerät eingesaugt wird, wenn die Strähne nicht präzise abgetrennt wird. Das zur Folge hat, dass sich die Haare im Gerät verfilzen. In  letzter Zeit kommt es zudem öfters vor, dass ich das Gerät erst nach einigen Mintuten wieder benutzen kann, wenn sich die Haare im Gerät verfangen haben, da das Gerät die Locke nicht mehr einzieht.
Trotz der Nachteile bin ich mit dem Ergebnis aber sehr zufrieden. Die Locken halten bei mir auch ohne Haarspray bis zum nächsten Haarewaschen. Wobei es auch hier wieder auf die Beschaffenheit der Haare ankommt.


Der Lockenstab aus der Britney Spears Kollektion liegt wesentlich leichter in der Hand, und man muss dementsprechend die Hand während der Anwendung nicht wechseln. Dass man die Richtung nicht einstellen kann stört mich nicht, da ich sowieso überwiegend nur in die gleiche Richtung meine Haarsträhne drehe. Die Anwendung ist bei diesem Gerät deutlich unkomplizierter. Auch muss ich nicht damit rechnen, dass sich meine Haare im Gerät verfangen könnten. Zeitlich gesehen brauche ich für die Anwendung mit dem Lockenstab nicht vielmehr Zeit wie mit der MiraCurl. Das Ergebnis kann mit der MiraCurl mithalten. Die Locken wirken wie Schillerlocken. Einziges Manko ist, dass ich das Gerät nur ab schulterlangem Haar empfehlen kann. Bei kürzerem Haar dürfte es schwierig sein, die jeweilige Haarsträhne um den Lockenstab zu wickeln. Dass sich das Gerät nach einer gewissen Zeit nicht abschaltet, finde ich auch nicht weiter tragisch, da ich sowieso nach der Anwendung immer den Stecker ziehe. Das Piepgeräusch fehlt mir ebenfalls nicht, da ich es selbst im Gefühl habe, wann die Strähne fertig ist. 


Fazit
Die MiraCurl besitzt im Gegensatz zum Lockenstab deutlich mehr Funktionen. Die meisten Funktionen sind für mich jedoch Luxus und daher eher überflüssig. Dies ist z. B. beim Piepgeräusch der Fall. Zwar signalisiert mir das Geräusch, dass die Locke fertig ist und somit die Gefahr verhindert wird, dass ich zu lange meine Haarsträhne der Hitze aussetze, jedoch ist mir das bei einem normalen Lockenstab ohne Piepgeräusch noch nie passiert. Als großen Vorteil empfinde ich das Gewicht des Lockenstabs im Gegensatz zur MiraCurl. Nach einiger Zeit spürt man dann doch deutlich das Gewicht der MiraCurl, sodass man während der Anwendung öfters mal eine kleine Pause einlegen muss. Im Ergebnis können sich beide Geräte sehen lassen. Die Locken wirken nach den verschiedenen Anwendungen definiert und schön gelockt. Zudem halten die Locken mit beiden Geräten gleich lang. Wer also schöne Locken haben möchte ohne das Risiko einzugehen, dass die Haare sich im Gerät verfangen könnten, ist mit einem wesentlich günstigeren Lockenstab wie dem vom Lidl defintiv auch gut beraten. Die Anwendung ist unkomplizierter und der Zeitaufwand nicht viel höher als mit der MircaCurl.  




 

Kommentare:

  1. Schade, dass du keine Bilder von den Locken gezeigt hast :( Das hätte mich jetzt sehr interessiert, weil ich auch überlege, ob ich mir einen lockenstab oder Babyliss hole.

    AntwortenLöschen
  2. Hui den Lockenstab von Lidl kenne ich gar nicht! Sieht aber auf jeden Fall interessant aus und der Preis kann auch überzeugen!
    Mit MiaCurl habe ich auch lange geliebäugelt aber habe zwecks des hohen Preises immer wieder gezögert. Wenn du sagst, dass die Locken mit dem Lidl Gerät fast identisch aussehen werde ich mir das wohl mal näher ansehen :)

    Danke für den Tipp und ein schönes Wochenende

    LG Ramona

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner Vergleich. Die MiraCurl hätte ich auch schon sehr gerne. Aber preislich ist mir das zu teuer. Da wäre der Britney Spears Lockenstab eine gute Alternative =)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich wusste gar nicht das es von Britney Spears einen Lockenstab gibt :D
    Da muss ich doch glatt mal nachgucken, als Britney Spears Fan xD
    Aber an und für sich, wären Bilder von dem Ergebnis etwas hilfreicher gewesen :(

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Cooler Vergleich, danke. Ich benutze eigentlich keine Lockenstäbe, Glätteisen usw. für meine Haare, sondern lasse sie immer ganz normal. :D

    Liebe Grüße,

    Anna :)

    annax1303.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Oh, mich hätten ja jetzt auch Bilder von deine Haaren/Locken dazu interessiert :)

    AntwortenLöschen
  7. Allein wegen der Gefahr der eingezogenen Haare würde ich mir das Gerät von Babyliss schon nicht zulegen. Bei Shopping Queen habe ich jetzt aber schon etliche Friseure gesehen, die das Teil benutzt haben. Mir gefallen aber auch die Locken überhaupt nicht, die da raus kommen. So dünn und kringelig.

    Ne Freundin von mir hat mir für meine Abschlußfeier Locken mit dem Glätteisen gemacht. Es sah bombastisch aus!

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen!
    Danke für den wirklich tollen Vergleich. Mittlerweile gibt es ja schon ein neues Modell von Babyliss, kennst du das schon? Schade das du keine Bilder von deinen Locken gepostet hast, das Ergebnis hätte mich wirklich sehr interessiert.

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -