Garnier Fructis Pracht Auffüller

Sonntag, 1. Juni 2014


Im Juni erscheint von Garnier eine neue Haarpflegeserie namens Prachtauffüller für üppiges, griffiges Haar.

Das sagt Garnier
Mit Prachtauffüller bekommst du endlich die Haarpracht, die du dir schon immer gewünscht hast. Prachtauffüller pflegt und kräftigt dein Haar. Mit jeder Anwendung ist das Haar üppiger, kräftiger und griffiger - ganz einfach  prachtvoll.
Fibra-Cylane ist eine revolutionäres, die Haarfaser auffüllendes Molekül, das die Haarstruktur verdichtet. Granatapfel-Extrakt verleiht mit seinen reichhaltigen Pflegestoffen zusätzlichen Schwung und Geschmeidigkeit.

Die neue Haarserie beinhaltet insgesamt vier neue Produkte
Kräftigendes Shampoo 250 ml
Kräftigende Spülung 200 ml
Prachtauffüllendes Serum 50 ml
Pflege-Creme-Kur 300 ml


Die Verpackung ist bis auf die Aufschrift und das Motiv im auffälligen Pink gehalten und wird aufgrund dieser Farbe der Hingucker im Haarshampooregal sein. 
Die Serie riecht wundervoll nach Granatapfel, wobei ich zusätzlich einen süsslichen Kaugummigeruch wahrnehme. Beim Haarewaschen entfaltet sich der Geruch angenehm in der Dusche aus. Vom Shampoo braucht man nur eine geringe Menge, um damit seine Haare zum Schäumen zu bringen. Das Shampoo reinigt zwar gut meine Haare, fühlen sich danach aber trockener an als vorher.  Um meine Haare erst geschmeidig zu bekommen ist die Spülung und Kur unverzichtbar.  Nach dem Haarewaschen sind meine Haare nur leicht geschmeidig, muss also dennoch zu meiner Standardpflege greifen, die ins trockene Haar eingearbeitet und hinterher nicht ausgespült wird. 


Von dem Serum hatte ich mir am  meisten erhofft, da ich bisher oft gute Erfahrungen von Garnier gemacht hatte. Das Prachtauffüllende Serum konnte meine Erwartungen nicht bestätigen. Meine ohnehin schon sehr trockenen Haare wurden durch das Serum noch trockener und ein Durchkämmen der Haare fast unmöglich. 
Bella von Step to Milkyway hat die gleiche Erfahrung gemacht. Einen stark veränderten Volumeneffekt konnte ich nicht feststellen, nur das meine Haare sich schlechter durchkämmen und bändigen ließen. Vielleicht ist der Volumeneffekt deshalb bei mir so gering ausgefallen, da ich generell von Natur aus schon dicke Haare habe. Es wäre also durchaus möglich, dass sich die Haareserie bei dünneren und bei Haaren die schnell fetten,  ganz anders verhält.
Trotz der negativen Punkte kann ich an der Haarpflegeserie etwas positives abgewinnen, nämlich der fruchtige Geruch, der auch noch einige Stunden nach dem Waschen wahrnehmbar ist. Zudem fühlen sich die Haare griffiger an.






PR-Sample

Kommentare:

  1. Habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie du, werde demnächst auch ein Blogpost dazu veröffentlichen ;) Ich denke aber, dass das Gefühl, welches am Ende in den Haaren bleibt, schon irgendwie das ist, was Garnier erreichen wollte. Denn es geht eben darum Bad Hair Days zu besiegen, d.h. Tage an denen keine Frisur gelingen will. Dadurch dass die Haare jetzt quasi so etwas rauer sind, könnte ich mir aber vorstellen, dass Zöpfe und Hochsteckfrisuren wunderbar halten! Da ich aber fast immer mit glatten Haaren rumlaufe bringt mir das auch nicht so viel ;)
    xx

    AntwortenLöschen
  2. das ist aber schade mit dem negativen punkt
    das wäre für mich wirklich ein KO Kriterium trotz tollem duft, ich finde es schrecklich wenn ich nach dem duschen nicht ordentlich kämmen kann :/
    schade dabei fand ich die reihe echt spannend

    liebe grüße
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -