Hello Fresh Veggi Box - Meine Meinung + Fusilli-Bucati-Kürbis-Pasta

Donnerstag, 10. Oktober 2013


Heute kam meine erste Hello Fresh Box an. Die Box, die nur aus Lebensmitteln besteht, gibt es seit etwa 2012. Die Box habe ich schon auf so vielen Blogs bewundern können und darüber überwiegend nur positives gehört. So freute ich mich natürlich riesig  als heute der Postbote klingelte und mir die Box von Hello Fresh überreichte. Danke nochmal an dieser Stelle an Hello Fresh.

Es gibt verschiedene Boxengrößen und Inhalte
  • 3er Box mit 3 Mahlzeiten für 2 Personen für 39€
  • 3er Box mit 3 Mahlzeiten für 4 Personen für 59€
  • 5er Box mit 5 Mahlzeiten für 2 Personen für 49€
  • 5er Box mit 5 Mahlzeiten für 4 Personen für 89€ 

    Die oben genannten Preise beziehen sich auf die Classic Box. Es gibt aber auch noch andere Boxen wie zum Beispiel die Veggi Box ab 39 €, Probierbox - Classic ab 44 €, Probierbox - Veggie ab 44 € und die Obst-Box ab 14,99 €.
    Bevor ich zu meiner Review komme, möchte ich euch erst einmal erklären, was sich hinter dem Wort Hello Fresh genau verbirgt.
    Hello Fresh ist eine prallgefüllte Box mit Lebensmitteln. Die Zutaten sind genau auf die Rezepte abgestimmt, die mitgeliefert werden. In meinem Fall habe ich die Veggi Box zugeschickt bekommen mit 5 Mahlzeiten für 2 Personen, Preis 49 €.
    Die Rezepte werden von Hello Fresh jede Woche neu erstellt. Geliefert wird im Wochenrhythmus. Wann die Box geliefert werden soll, kann man selber festlegen. Geliefert wird  an drei Werktagen, von denen man sich einen Tag aussuchen kann, nämlich Mittwoch oder Donnerstag zwischen  8 und 12 Uhr oder  Dienstag zwischen 17:30 Uhr und 22:30 Uhr. Die Versandkosten sind im Preis enthalten. Bei der Erstbestellung hat man eine Kündigungsfrist von 8 Tagen. Man muss also für zwei Boxen auf jeden Fall bezahlen. Ab der dritten Box kann man dann kündigen. Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht. Es bleibt alleine dem Kunden überlassen, wie viele Boxen er nach Hause geliefert haben möchte. Beachten muss man hier nur die Kündigungsfrist.

Die Box kommt in einer großen und schweren Pappverpackung und ist in drei Hälften unterteilt. Verderbliche Ware ist mit Eisbeuteln gut gekühlt. Die Lebensmittel sind in der Tat sehr frisch. Nichts war schon angefault etc. Es wird alles mitgeliefert, auch die Gewürze, um direkt mit dem Rezept loslegen zu können. Man braucht nur die Grundzutaten wie Zucker, Salz, Öl, Pfeffer, Essig, Butter, Honig, die in einem normalen Haushalt bereits schon vorhanden sein sollten. 
Von den 5 mitgelieferten Rezepten, habe ich mich heute für das Fusilli-Bucati-Kürbis-Pasta Rezept entschieden. Auf allen Rezepten steht die Zubereitungsdauer und der Schwierigkeitsgrad. Außerdem ist angegeben, was man für Zutaten bereits schon im Haus haben sollte. Das Rezept ist  logisch aufgebaut und textlich sehr gut nachzuvollziehen, so dass  sich während des Kochens keine Fragezeichen über meinen Kopf gebildet hatten. Mit den Anweisungen im Rezept kam ich also sehr gut klar ohne groß überlegen zu müssen, wie nun genau das Ganze zubereitet werden soll. Gut gefällt mir auch, dass auf dem Rezept ein Foto abgebildet ist, wie das Gericht aussieht, wenn es fertig ist. Die benötigten Zutaten sind ebenfalls nochmal auf der Rezeptkarte bebildert. Die mitgelieferten Zutaten sind mengemäßig, in meinem Fall auf 2 Personen, genau abgewogen. 
Für mein Gericht waren 30 Minuten Kochzeit angegeben. Allerdings brauchte ich schon deutlich länger. Alleine schon für die Garzeit des Kürbis wird 20 Minuten Backzeit benötigt. 

Für mein Rezept wurden nur 5 Zutaten verwendet, abgesehen von den Gewürzen. Ich hatte schon oft Mozzarella benutzt und es über meine Nudeln gegeben, aber noch nie püriert, um es als Soße zu verwenden. Auf die Idee war ich bisher wirklich nicht gekommen. 
Wie oben schon erwähnt, ging die Zubereitung sehr einfach von der Hand. Geschmacklich hat mich das Essen am Ende absolut überzeugt. Man isst frisch und lecker. Die Zutaten für das Gericht sind für 2 Personen konzipiert. Am Ende blieb sogar noch eine kleine Portion übrig, obwohl 3 Personen von dem Gericht gegessen hatten! 


Mein Abschlußfazit habe ich diesmal in Vorteile und Nachteile untergliedert

Vorteile der Hello Fresh Box
  • Man spart die Einkaufszeit zum und im Supermarkt
  • Kochen macht dank der Box so richtig viel Spass, da ich neue Kochvariationen entdecke, die ich so noch gar nicht kannte. Man entdeckt quasi seine Kochkünste neu und staunt, was man aus den Zutaten alles zaubern kann. Wenn es Nudeln bei mir gab, dann meistens nur mit Tomatensoße oder mit Käse überbacken. Dank Hello Fresh weiß ich nun auch, dass Kürbis mit Nudeln ausgezeichnet schmeckt und  man Mozzarella mit Knoblauch püriren kann. Die Nudelform kannte ich im Übrigen bis heute auch nicht.
  • Die Rezepte sind klar verständlich und logisch aufgebaut. 

Nachteile der Hello Fresh Box
  • Den Preis pro Box finde ich doch sehr hoch. Im Supermarkt kann ich eher abwägen, ob ich mir den Kürbis oder den anderen kaufe und somit am Ende günstiger wegkomme als mit der Hello Fresh Box
  • Man muss Zeit mitbringen. Das Gemüse will gewaschen, geputzt und gewürfelt werden. Zudem muss man bedenken, dass mehr als eine Kochplatte benötigt wird. Die Zeit für das Abwaschen muss man natürlich auch noch auf die Kochzeit draufschlagen. 
  • Etwas unnötig finde ich die ganzen separaten Verpackungen zum Beispiel Folie um Salbei. Diese hätte man ruhig auch, wie andere Lebensmittel aus der Box, in eine umweltfreundlichere Verpackung packen können.
  • Laut Hello Fresh ist zwar überwiegend alles Bio, nur hätte ich trotzdem gerne gewusst, woher genau alles bezogen wird etc.  
  • Nicht nachvollziebar finde ich auch, dass eine Veggibox ohne Fleischanteil genauso viel kostet wie eine Classicbox. Normalerweise müsste die Veggibox preislich günstiger sein, da sie  kein Fleisch enthält!

Insgesamt finde ich die Box toll. Der hohe Preis der Box, der aus Sicht der Firma durchaus berechtigt ist, kann ich mir als Studentin als regelmäßiges Abo leider nicht leisten. Hier würde ich es gut finden, dass man zum Beispiel auch eine Box für zwei Mahlzeiten einführt. Diese Box wäre vom Inhalt zwar weniger, aber preislich für mich eher bezahlbar. 


Diese Woche koche ich alle Gerichte durch und stelle sie dann nach und nach hier vor. 
 Wie findet ihr solche  Boxen?
Habt ihr sogar die Hello Fresh Box bestellt?




PR-Sample

1 Kommentar:

  1. Sehr interessant, aber auch teuer! Da gehe ich lieber selbst einkaufen..

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -