Schollen-Filet mit Gemüse in Tomaten-Mozzarella-Soße

Donnerstag, 7. März 2013

Wie versprochen präsentiere ich euch jetzt mehrere Gerichte zu einer gesünderen Ernährung. 

Heute Mittag gab es Schollenfilet mit Tomaten-, Mohrrüben- und Paprikawürfel. Dazu gab es einen Tomaten-Mozzarellasoße von Maggi. 
Fangen wir am Anfang an.
Zuerst habe ich das Gemüse gewaschen und in Würfel geschnitten. Die fertige Soße von Maggi habe ich mit Schlagsahne und dem Gemüse verrührt. Den Bratbeutel habe ich in eine große kalte Auflauform gelegt. Anschließend habe ich die Sauce mit dem Gemüse in den Bratbeutel über die Scholle gegoßen. Der Bratbeutel war im Übrigen in der Maggipackung dabei. Das finde ich sehr praktisch.
Das Ganze wird dann bei 180° C Ober-/Unterhitze gebacken. Nach der Garzeit habe ich den Bratbeutel geöffnet und den Inhalt des Beutels in die Auflauform gegeben. 


Zum Dekorieren habe ich Schnittlauch verwendet. Wichtig ist, dass ihr das Schnittlauch mit der Scherre schneidet oder mit einem scharfen Messer, umso die Vitamine zu erhalten. Ihr solltet keinesfalls das Schnittlauch erhitzen, da sonst die ganzen Vitamine verloren gehen.



Fazit
Gesunde Ernährung ist das A & O und wird leider unterschätzt bzw. schleifen gelassen, meistens aus Bequemlichkeit. Ich ärgere mich über mich selber, dass ich nicht schon vorher mich stets gesund ernährt habe. Ich griff viel zu oft lieber zu Fast Food, das geht ja viel schneller und  schmeckt auch gut. Aber ernsthaft, das ist nicht gesund! Darum stehe ich jetzt lieber 30 Minuten in der Küche und weiß, dass ich mir damit meinem Körper etwas gutes tue. Schon gestern beim Lernen merkte ich, dass mir nun vieles beim Lernen einfacher fällt und ich nicht öfters etwas nachlesen muss, um es zu verstehen. Daran sieht man schon, welchen starken Einfluss unser Essen auf unseren Körper hat. Wenn ihr euch gesünder ernähren wollt, dann macht es sofort und sagt nicht, ach, ich fange morgen mal an. Wichtig ist, die Motivation und der Ehrgeiz dahinter. 

Mein Speiseplan für einen Tag in der Woche sieht u. a. so aus:
Morgens Milch mit Haferflocken
Mittags Fisch, Kartoffeln, Spinat etc. Alles was leicht und vitaminhaltig ist
Abends gibt es einen frischen Salat 

Wichtig ist natürlich  auch, sich abwechslungsreich zu ernähren, gekoppelt mit viel Bewegung! Ich denke ich spreche für die Mehrheit, dass das von Generation zu Generation immer mehr nachlässt und wir alle einfach zu oft und zu viel sitzen.

Noch eine kleine Anmerkung zur Maggitüte. Natürlich wäre es noch beser gewesen, die Soße selber zu machen. Ich möchte einfach nur in diesem Beitrag zeigen, dass man sich auch gesund ernähren kann, auch wenn man noch kleine Hilfsmittel verwendet. Es sollte natürlich nicht Überhand nehmen. Das meiste sollte selbst frisch zubereitet sein.

Mein nächstes Rezept wird ein Salat sein. Ihr dürft gespannt sein.
 



Kommentare:

  1. Deine Motivation bezüglich gesunder Ernährung in allen Ehren...aber dabei ein Rezept mit einem Maggi-Tütenprodukt vorzustellen, finde ich etwas fragwürdig. Glaubst du nicht, sowas Einfaches würde auch mit ca. 2 min. Mehrarbeitszeit mit natürlicheren Mitteln funktionieren?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ok, da gebe ich dir recht. Aber es ist ein Anfang. Und Hilfsmittel sollten dennoch ab und zu erlaubt sein, das Meiste sollte natürlich frisch und selber gekocht sein ;)

      Löschen
  2. das mit der magi tüte seh ich leider genau so wie eva-fee. und gerade diese tüten sind doch die reine chemie und alles andere als gesund. erfahrungsgemäß (ich habe mal in einem supermarkt gejobbt) kann ich auch sagen dass die zielgruppe dieser tüten alles andere als gesund aussieht!

    AntwortenLöschen
  3. hahaha sorry,aber du redest von gesunder ernährung und nimmst ne maggi tüte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön wäre es gewesen, es nicht unter Anonym zu posten. Für Kritik sind wir offen, aber wie so oft schon hier bemängelt, bitte nicht unter Anonym! Und wenn schon Kritik geäußert wird, dann bitte auch meinen ganzen Beitrag lesen, da steht nämlich etwas zur Maggitüte

      Löschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -