Meine verwendeten Haarpflegeprodukte

Freitag, 18. Januar 2013


In diesem Beitrag möchte ich euch meine aktuellen verwendeten Haarpflegeprodukte zeigen. Häufiges färben, glätten etc. haben meine Haare trocken und brüchig gemacht. Deshalb achte ich bei der Haarwäsche immer darauf, dass die Produkte meine Haare weicher machen, so dass ich nachher gut meine Haare durchkämmen kann. Bei Haarbruch muss man besonders aufpassen, wenn die Haare nass sind und sie dann durchkämen möchte. Ich persönlich lasse sie erst immer antrocknen und käme sie nie direkt von oben nach unten, da ich sonst zu viele Haare verliere bzw. sie mir abbrechen.


Die Kopfhautmaske von Lush mag ich sehr gerne. Den Minzgeruch riecht man deutlich heraus. Die Maske ist dicklfüssig und lässt sich darum nicht so ganz einfach  auf der trockenen Kopfhaut gleichmäßig verteilen. Die Maske soll man ca. 15-20 Minuten auf der Kopfhaut einwirken lassen und anschließend mit Shampoo etc. wieder auswaschen. Während der Einwirkzeit kühlt die Maske angenehm auf der Kopfhaut. Beim Auswaschen gab es ebenfalls keine Probleme. Ich finde die Kopfhautmaske etwas besonderes, da man so etwas nicht in jedem Geschäft findet. Zum Entspannen der gereizten Kopfhaut, besonders nach dem Färben, finde ich sie prima. 
Das neue Feuchtigkeitshampoo und die dazugehörige Spülung sprangen mir damals im Geschäft direkt ins Auge. Besonders trockenes Haar braucht viel Feuchtigkeit. Man benötigt von dem Shampoo nur eine geringe Menge um damit seine Haare zum Schäumen zu bringen. Meine Haare fühlen sich nach dem Shampoo bereits viel geschmeidiger an. So etwas gelingt mir meistens erst nach einer Spülung.
Die Spülung macht meine Haare dann nochmal geschmeidiger.
Von den beiden Produkten bin ich sehr begeistert und werde sie mir wieder nachkaufen - perfekt für trockenes Haar.
 

Meine Standardkur ist von Aldi! Ja, es muss nicht immer eine Marke sein, sondern auch unbekannte Marken für günstigeres Geld können überzeugen. Die Kur habe ich mir damals im Aldi ohne große Erwartungen gekauft, da ich gerade keine Kur mehr im Haus hatte und wurde positiv überrascht. Sie riecht gut und lässt sich gut im Haar verteilen. Darüber hinaus beschwert sie meine Haare nicht und macht sie buttrig weich, so wie eine Kur wirken soll. Schaut euch die Kuren bei Aldi mal genauer an, sie sind es wert.

Zur Zeit verwende ich regelmäßig nach dem Waschen eine Aufbau-Kur, die im Haar drin bleibt und nicht ausgewaschen wird. Ich bin bis jetzt total begeistert. Auch hier hatte ich keine Vorerwartungen. Ich verliere weniger Haare bzw. brechen mir weniger als zuvor.  Die Creme lässt sich gut im Haar verteilen und beschwert die Haare nicht. Die Haare fühlen sich nach dem Stylen etc. sehr geschmeidig an und sehen vor allem auch gesund aus!
1A, kann ich jedem empfehlen, der unter Haarbruch leidet. 

Ich rate euch wie oben schon beschrieben, eure Haare immer zuerst antrocknen zu lassen als direkt im nassen Zustand komplett durchzukämen. Denn besonders im nassen Zustand sind die Haare sehr empfindlich. 
Ebenfalls kann ich euch empfehlen immer eine Kur zu verwenden, wenn ihr unter sehr trockenen Haaren leidet. Die Kur wirkt umso intensiver umso länger ihr sie einwirken lässt, am Besten unter einem Handtuch. Durch die Wärme kann die Kur noch besser in die Haare eindringen bzw. wirken. 
Ich persönlich verzichte vorerst komplett auf das Färben bzw. Colorieren. Irgendwann machen das die Haare einfach nicht mehr mit und sie fangen an in Scharren zu brechen.




 

Kommentare:

  1. ich habe eher fettige Haare zumindest am Ansatz von daher benutze ich da eher andere Produkte. Diese Kopfhautmaske klingt aber interessant - ich habe nur die Befürchtung dass meinAnsatz davon noch platter wird und noch schneller nachfettet

    lg Cessa

    AntwortenLöschen
  2. Die Guhl Produkte mag ich auch.. nutze aber momentan ein Shampoo von La Biosthetique, mit dem ich sehr zufrieden bin :)

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -