Garnier Secrettest - Ein paar Eindrücke

Montag, 12. November 2012

Vergangenen Samstag besuchte ich die Loreal Akademie in Düsseldorf. Der Grund zu diesem Anlass war, dass mich Garnier, wie auch ca. 16 weitere Mädels, zu einem Secrettest eingeladen hatten. Das Thema des "Events" war, neue Haarfärbeprodukte bzw. eine neue Coloration in jeweils 15 verschiedenen Farben zu testen, die es noch nicht auf den Markt zu kaufen gibt. Das Besondere an dem Test war, dass uns nicht verraten wurde, wie die Coloration am Ende heißt, wenn sie auf den Markt  kommt  und was die Inhaltsstoffe der Colorationen sind. Man sollte also quasi ohne Vorurteile die Produkte im Hause Loreal testen. Eine weitere Besonderheit des Tests war, dass die Vorher- und Nachhereffekte der Haarergebnisse usw. von einem professionellen Kamerateam auf Fotos und Video festgehalten wurden. Das zusammengeschnittene Video soll die potenziellen Kunden vor Produkteinführung auf die neuen Haarfärbeprodukte aufmerksam machen. Natürlich wird auch in diesem Video noch nicht verraten, welche Inhatssfoffe etc. die Colorationen beinhalten werden. Eine gewisse Spannung  bleibt also somit noch bestehen. Wann das Video ausgestrahlt wird, kann ich euch zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Sobald ich mehr weiß, werde ich es auf Twitter und Facebook euch bekannt geben.

Im Vorfeld war ich sehr gespannt auf diesen Test, da mich die meisten Haarcolorationen bis jetzt im Drogeriebereich enttäuscht hatten. 

 

Im Vorfeld ein paar Fakten zu der neuen Coloration

  • Es wird 15 verschiedene Farben geben: 10.0 extra Hellblond, 9.3 Sehr helles Goldblond, 8.31 Honigblond, 7.0 Mittelbond, 6.60 Intensives Rot, 6.3 Karamell-Braun, 5.5 Haselnuss, 5.3 Goldbraun, 5.00 Hellbraun, 4.15 Schokobraun, 4.0 Kühles Schokobraun, 3.16 Aubergine, 3.0 Dunkelbraun, 2.0 Tiefbraun und 1.0 Schwarz.
  • Die Verpackung besteht aus vier Produkten: Der Auftragfalsche, der Colorations-Creme, die Entwickler-Creme und der Seide & Glanz Pflegekur.
  • Das Garnier Team erklärte uns, dass die neue Colaration eine echte Innovation sei.
  • Sehr verdächtigt kamen mir die Deko-Sonnenblumen überall vor. Vielleicht sind sie die neuen Inhaltsstoffe der neuen Coloration? Wir dürfen gespannt sein 
  • Der Schriftzug bzw. die Schriftgestaltung der Colorations-Verpackung  wird bei Produkteinführung anders aussehen als ihr hier auf den Bildern seht. 
  • Die neue Coloration wird ca. Januar 2013 erhältlich sein.

Das "Event" gliederte sich wie folgt auf: Als erstes wurden wir  herzlich vom Garnier/Loreal-Team, von den Friseuren/Stylisten und von Hair & Make-up Artist Nicola Weidemann empfangen. Danach stellte sich das Garnier-Team uns vor und klärte uns über die Vorgehensweise des restlichen Tages auf.
Es waren für das Event zwei Gruppen zum Haarefärben gebildet worden. Die erste Gruppe war von 11 bis ca. 17 Uhr angesetzt  und die zweite Gruppe traf erst ab 13 Uhr im Hause Loreal ein. Durch die Gruppenaufteilung sollte ein reibungsloser und schneller Ablauf des Haarefärbens gewährleistet werden. Jede Gruppe bestand aus ca. 8 Mädels.
Für leckeres Essen und Getränke wurde gesorgt. Es gab zwei verschiedene Buffets, einmal ein Frühstücksbuffet und später folgte ein Buffet, um den Mittagshunger zu stillen. 


Die Gruppen waren bunt gewürfelt aus Youtubern, Bloggern und Nicht-Bloggern/Youtubern. Die Stimmung war locker und fröhlich. Man kam mit jedem leicht ins Quatschen und lernte so neue Blogger etc. kennen. Ich finde es immer sehr spannend, neue Blogger kennenzulernen. Menschen, die das gleiche Hobby mit mir teilen - die Verbundenheit ist irgendwie direkt da. Nachdem wir uns gestärkt und uns gegenseitig etwas kennengelernt hatten, ging es zuerst zu einem Interview. Dort wurden uns zum Beispiel Fragen gestellt, was wir von einer Coloration erwarten. Ein paar Ausschnitte davon werdet ihr auch später im Video von Garnier sehen. Nachdem Interview ging es mit Spannung zum Haarefärben. Ich hatte mir im Vorfeld die Nuance 9.3 ein sehr helles Goldblond ausgesucht. Leider stellte der Friseur dort fest, dass meine Haare für diese Farbe zu hell seien und dadurch das Risiko bestehe, dass meine Haare grün werden könnten. Ich war natürilch etwas enttäuscht, da ich auf die neue Coloration sehr gespannt gewesen war. Die Enttäuschung hielt aber nicht lange an. Denn stattdessen beobachtete ich, wie die Farben bei den anderen Mädels ankam bzw. wirkte. Die Testerinnen hatten die Möglichkeit, auch selber Hand anzulegen und die Colorationen selbst auf ihrem Haar aufzutragen. Die Friseuse halfen dabei ab und zu, wenn man zum Beispiel lange und dicke Haare hatte und diese selbst immer schlecht färben kann. Zumindest ich habe immer etwas Schwierigkeiten, meine Haare am Hinterkopf zu färben.

 

Da ich meine Haare ja nicht selber gefärbt habe, habe ich einige Testerinnen befragt, wie sie die neue Coloration finden. Dabei kamen folgende einheitliche Meinungen zusammen:
  • Die Coloration fühlt sich wie eine Creme auf der Kopfhaut an
  • Nichts hatte gebrannt
  • Macht die Haare glänzend und wirken nicht stumpf dadurch 
  • Fühlen sich trotz Coloration geschmeidig an
  • Insgesamt wirkt die Farbe einheitlich auf dem Haar
  • Die Einwirkzeit betrug jeweils nur 20 Minuten
  • Die Coloration lies sich gut auswaschen
  • Die Autragflasche lag gut in der Hand und man musste nicht so fest drücken wie bei anderen Colorationsflaschen
  • Die Coloration ist fast geruchsfrei. Die Testerinnen und ich konnte keinen aggressiven Geruch feststellen, sondern nur einen feinen süsslichen Duft. Das empfinde ich besonders als großen Vorteil gegenüber herkömmlichen Colorationen. Ich mag nämlich die starken Gerüche von den Colorationen gar nicht. 
  • Gerüchten zu Folge soll es sich um ölbasierende Colorationen handeln. Die Betonung liegt hier auf Gerüchten. Keine Gewähr auf die Richtigkeit.
Eine besonders große Veränderung konnte man bei einer Testerin erkennen. Die vorher verschiedene Farben im Haar hatte und das Rot auch schon ziemlich verwaschen aussah. Nach dem Färben wurde man dann noch geschminkt. Ich lasse jetzt einfach mal die Bilder sprechen.

 
 
 

Insgesamt war es ein gelungener Tag. Ich fand es interessant die neue Coloration unter die Lupe zu nehmen. Die Ergebnisse bei allen Kandiaten konnten sich wirklich sehen lassen - frische und satte Farben. Schade finde ich allerdings, dass die Colorationsfarben eher für dunklere Haare oder Naturhaare geeignet sind. Denn wenn jemand so wie ich, fast weißblonde Haare hat, dann bekommt man sie zum Beispiel mit 10.0 extra Hellblond evtl. nur einen Tick dunkler, jedoch nicht heller. Darum müssen Blondköpfe, die ihre hellen Haare behalten möchten, weiterhin zur Blondierung greifen. Dennoch bin ich von der neuen Coloration sehr begeistert. Wenn ich keine Lust mehr auf meine hellen Haare haben sollte, dann werde ich sicherlich mal das Rot oder das Schokobraun ausprobieren. Zum Schluss noch ein Abschieds-Gruppenfoto von Gruppe eins, zwei kleine Videos von mir und ein Video von Christine Valeska


video
video


Kommentare:

  1. Das war wirklich ein tolles Event und ich freue mich wahnsinnig auf noch mehr Bilder und das Video :)

    AntwortenLöschen
  2. Was mich ja total interessiert, wie war die Foundation von MUFE?

    AntwortenLöschen
  3. Beauty Addicted: Das kann ich dir leider nicht sagen, da ich sie nicht benutzt habe. LG, Moni

    AntwortenLöschen
  4. Da wäre ich auch gerne dabei gewesen :)

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass Du dabei warst! Danke auch für Deinen schönen Beitrag! Liebe Grüße aus dem Garnier Büro!

    AntwortenLöschen

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -