Meine Schminkgeschichte

Donnerstag, 28. Januar 2010

Das Thema wollte ich eigentlich schon vor Wochen aufgreifen. Jedoch kam ich nicht dazu wegen meinem Studium.
Sicherlich habt ihr davon schon gehört, bei youtube und Co. laufen ja genug Videos darüber.
Heute möchte ich meine Schminkgeschichte erzählen.

Anzufangen zu schminken habe ich mich relativ spät, ich war quasi ein Spätzünder^^
In der heutigen Zeit fangen sich ja schon die meisten an mit 12/13 zu schminken, das ich persönlich viel zu früh finde.
Ich habe mich das erste Mal mit 16 Jahren "geschminkt" Schminken kann man das eigentlich gar nicht richtig nennen, denn ich habe nur meine Nase mit Puder abgedeckt, da sie etwas rot war.
Die anderen in meiner Klasse hatten sich bereits schon mit 14 Jahren richtig angefangen zu schminken mit Make up, Kajal, Wimperntusche etc.
Ich sah darin keinen Sinn bzw. hatte gar nicht darauf weiter geachtet. Ich hatte andere Sachen im Kopf als Schminke bzw. mit Schminke konnte ich damals überhaupt nichts anfangen und fand es so etwas von überflüssig.
Damals als ich ein Kind war, war ich öfters bei meiner Cousine über die Ferien zu Besuch und als sie sich geschminkt hat im Bad, konnte ich nie verstehen, wieso sie das macht.

Zurück zu meiner Schulzeit, wie gesagt in meiner Klasse haben sich alle schon früh angefangen zu schminken, außer ich und ein paar Ausnahmen.
Das "richtige" Schminken fing dann erst so ein Jahr später an, nämlich mit 17.
Der Auslöser war eine Jugendreise, ins Detail möchte ich jetzt nicht gehen, da es sonst zu privat wird und mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun hat.
Mein erster Lidschatten war ein Duo in grün von Jade.
Ich habe ihn geliebt und fast jeden Tag aufgetragen. Danach folgte ein hellblauer Lidschatten von Manhattan *würg*
Stopp, mal eine Frage, wieso greift man als Anfänger immer zu den selben Farbe blau und grün? Ich glaube, das werde ich nie so ganz verstehen bzw. dahinter kommen.
Mein erstes Make up Powder war von Manhatten und ein flüssig Make up von Jade.
Besonders das flüssig Make up von Jade habe ich geliebt, die Farbe war so toll und es hat so gut gerochen.
Leider gibt es dieses Make up nicht mehr. Wieso werden manchmal gute Produkte so schnell von Markt genommen?
Nicht immer ist eine komplette Sortimentumstellung gut. Klar, wollen die Leute immer was neues haben, aber etwas Neues ist nicht immer gleich besser als das Alte, naja :(

Da ich noch Anfängerin war, hab ich mich dementsprechend auch geschminkt.
Ich hab meine Augenbraue mit schwarzen Kajal nachgezogen und fast abrasiert aaaargh. Wenn ich daran noch denke, dann wird mir schwarz vor Augen.
Was auch schlimm war, ich hab zentemterdickes Rouge aufgetragen, so dass man es schon in der Ferne sehen konnte.
Aber wie heißt es so schön:"Übung macht den Meister"

Mit LE hatte ich damals noch nicht so viel am Hut, gab es zu meiner Zeit auch noch nicht so viel wie jetzt bzw. das jeden Monat eine neue LE von irgendeiner Marke rausgehauen wird.

Leider griff ich auch damals oft zu Produkten die ich nicht so gut vertrug, dadurch bekam ich eine unreine Haut, womit ich vorher nie Probleme hatte.
Also nahm ich mir mit 18 eine Auszeit von Schminke und lief ungeschminkt durch die Welt :)
Das hielt aber nicht lange an, denn mit 19 fing das ganze dann erst richtig an. Ich fing an Rouge richtig zu benutzen etc.
Allerdings benutzte ich mit 19 noch keinen Lidstrich oder Highlighter (ich kannte so etwas damals einfach nicht), für mich heute unvorstellbar.
Mit 21 fing das LE sammeln dann an, zuerst sammelte ich von essence und später dann auch von anderen Marken wie Manhattan. Ich sammelte aber noch unregelmäßig.
So richtig regelmäßig sammeln tue ich erst seit dem ich 24 bin, das wohl damit auch zu tun, dass man durch youtube und Co. ständig auf dem laufenden gehalten wird, wann und wo irgendwelche neuen LE erscheinen.
Früher war das noch nicht so stark verbreitet im Netz mit den ganzen Beautyneuigkeiten. Darum wußte ich auch nie, wann genau eine neue LE erscheint.

Bevor ich es vergesse, mein erstes Mac Produkt war ein knallfarbender neon Lippenstift aus dem Jahre 2006.
Ich habe ihn seit heute nur sehr wenig benutzt, da es halt mein erstes Produkt von Mac war und er mir sehr heilig ist.


Manchmal stelle ich mir oft die Frage, das es schon interessant ist wie sich Meinungen über bestimmte Dinge ändern können wie hier in diesm Fall über die Schminke.
Wie ich schon am Anfang schrieb, war es mir damals unbegreiflich bzw. für mich war Schminke total überflüssig.
Im laufe der Zeit ändern sich Meinungen und man stellt fest, das man zwar ohne Schminke auch leben kann bzw. sie nicht lebensnotwendig sind aber für mich ist Kosmetik ein Hobby geworden. Es macht mir einfach Spass immer wieder neue Sachen auszuprobieren.
Außerdem habe ich festgestellt, dass man durch Schminke einiges herausholen kann und man die schönen Stellen, die jeder Mensch von uns besitzt betonen kann bzw. hervorheben kann.
Allerdings sollte man immer bedenken, dass Schminke nur ein accessoir ist und man sich nur für sich schminken sollte und nicht um anderen nur zu gefallen.

- THEME BY ECLAIR DESIGNS -